Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Mann beschäftigt Polizei fast den ganzen Tag
Nachrichten Der Norden Mann beschäftigt Polizei fast den ganzen Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 26.12.2016
Quelle: Symbolbild (Archiv)
Sazlgitter

Ein 24-Jähriger hat die Polizei in Salzgitter fast einen ganzen Tag in Atem gehalten. Der Mann habe am ersten Weihnachtsfeiertag schon früh am Morgen die Polizeiwache besucht, um die Beamten "mit übelsten Schimpfwörtern zu erfreuen", teilte die Behörde am Montag mit.

Dann habe er das Personal des gegenüberliegenden Klinikums belästigt, sei aber immer wieder zur Polizei zurückgekehrt. Dort habe er beispielsweise seine Hose heruntergezogen und sein Hinterteil entblößt. Danach sei er mehrfach barfuß auf einem Fahrrad in Schlangenlinien unterwegs gewesen. Am Nachmittag schließlich traf eine Streifenwagenbesatzung auf den jungen Mann. Als dieser die Beamten sah, bewarf er den Polizeiwagen mit einer Kaffeetasse und beschädigte ihn. Erneut kam er in eine Gewahrsamszelle, von dort ins Klinikum und schließlich auf eigenen Vorschlag in die Psychiatrie.

dpa

Der Norden H5N8 breitet sich in Mastställen aus - 55 000 Puten wegen Vogelgrippe getötet

Die Vogelgrippe greift auf immer mehr Mastställe in Niedersachsen über. 55 000 Puten müssen wegen der gefährlichen Geflügelpest getötet werden - allein an den Weihnachtstagen. Und auch kranke Wildvögel werden immer wieder entdeckt.

26.12.2016

Die Weihnachtstage enden in Norddeutschland stürmisch: Der Deutsche Wetterdienst rechnet zu Beginn der Nacht mit orkanartigen Böen mit Windgeschwindigkeiten um 115 Stundenkilometer an Niedersachsens Küste. Im Harz könnte es zu Schneeschauern und Glätte kommen.   

26.12.2016

Ein 43-Jähriger ist Heiligabend in Lüneburg bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der Mann hatte in der Nacht zu Sonntag auf der Straße gelegen und wurde von einem Auto überfahren. Der 43-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Warum er dort gelegen hat, war zunächst noch nicht geklärt- 

26.12.2016