Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sanierung des alten Elbtunnels wird immer teurer

Hamburg Sanierung des alten Elbtunnels wird immer teurer

Bei den ersten Planungen vor gut zehn Jahren hieß es, die Sanierung des alten Elbtunnels werde etwa 16 Millionen Euro kosten. Jetzt werden die Kosten auf fast 120 Millionen Euro geschätzt.

Voriger Artikel
Straßen werden in Winsen künftig mit Steuern bezahlt
Nächster Artikel
Landtag will die AfD ausbremsen

Der alte Elbtunnel in Hamburg wird saniert – doch die Kosten dafür steigen immer weiter an-

Quelle: Angelika Warmuth

Hamburg. Die Sanierung der beiden Röhren des alten Elbtunnels wird deutlich teurer als geplant: Insgesamt summieren sich die Kosten auf fast 120 Millionen Euro. Das ergibt sich aus einer Senatsantwort auf eine Anfrage der FDP-Fraktion, über die der NDR berichtet. Demnach wird die Sanierung der Oströhre, die in diesem Jahr abgeschlossen werden soll, mit 59,7 Millionen Euro im Kostenrahmen bleiben. Die Sanierung der Weströhre dürfte mit 58,8 Millionen Euro ähnlich teuer werden. Das sind noch einmal gut 16 Millionen Euro mehr, als im Jahr 2016 veranschlagt wurden.

In den ersten Planungen vor mehr als zehn Jahren waren die Sanierungskosten für den alten Elbtunnel auf rund 16 Millionen Euro geschätzt worden. Das Projekt erwies sich im Laufe der Bauarbeiten jedoch als weitaus anspruchsvoller als gedacht. Für das mehr als 100 Jahre alte Baudenkmal unter der Elbe liegen keine Baupläne oder Unterlagen mehr vor. So fanden die Sanierer alte Stahlbrammen als Beschwerung für die Tunnelkonstruktion, von denen zuvor nichts bekannt war. Die Straße war durch Giftstoffe belastet und musste ausgetauscht werden; historische Kacheln wurden aufwendig nachgefertigt. Die zweite Röhre wurde zudem im Krieg durch eine Bombe beschädigt.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Der Norden