Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Bombendrohung legt Bahnhof in Leer lahm
Nachrichten Der Norden Bombendrohung legt Bahnhof in Leer lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 24.03.2017
Der Verkehr am Bahnhof in Leer wurde am Freitag eingestellt. Quelle: Symbolfoto/dpa
Leer

Nach einer Bombendrohung hat die Polizei am Freitag den Bahnhof im ostfriesischen Leer für mehrere Stunden gesperrt. Das Gelände wurde am Mittag weiträumig abgeriegelt und mit einem Spürhund nach verdächtigen Gegenständen abgesucht. "Dabei wurde nichts gefunden", sagte eine Polizeisprecherin am Nachmittag. Der Zugverkehr war für mehrere Stunden eingestellt und rollte nach der Entwarnung wieder an. Zahlreiche Reisende konnten erst mit Verzögerung wieder weiterfahren.

Am Mittag hatte die Bäckerei in der Bahnhofshalle einen Warnanruf erhalten. Darauf räumte die Polizei das Gebäude, viele Beamte sicherten das Gelände im Umkreis. Die Polizei ermittelt weiter zu den Hintergründen und kündigte ein Strafverfahren an.

dpa

Wer am Wochenende in Richtung Norden fahren will, muss mit Behinderungen und Staus rechnen. Grund ist eine Sperrung der A7 nördlich von Hamburg, dort wird eine Brücke abgerissen. Eine Ausweichstrecke ist bereits ab Horster Dreieck ausgeschildert.

24.03.2017
Der Norden Geflügelhalter weisen Vorwürfe zurück - Vogelgrippe nicht zu stoppen - wer ist Schuld?

Die Geflügelhalter weisen die Vorwürfe von Landwirtschaftsminister Christian Meyer zum falschen Umgang mit der Vogelgrippe zurück. Meyer stützt sich auf eine Untersuchung, die zum Ergebnis kommt, dass sich das Virus im Kreis Cloppenburg zwischen den Betrieben verbreitet.

27.03.2017

Es herrscht Verwirrung rund um die Männer, die in Göttingen wegen Terrorismusverdachts festgenommen wurden. Ihre Anwälte stellen fest: "Es gab keine Anschlagspläne". Denn Waffen wurden bei den Männern nicht gefunden.

26.03.2017