Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Bauern protestieren vor Edeka-Zentrallager
Nachrichten Der Norden Bauern protestieren vor Edeka-Zentrallager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 21.09.2015
Quelle: dpa (Archiv)
Bad Zwischenahn/Neuenkruge

Der Protest richtete sich gegen die derzeit sehr niedrigen Milchpreise, wegen denen viele Landwirte um ihre Existenz fürchten. Die Demonstration sei friedlich verlaufen und habe bis kurz vor ein Uhr in der Nacht zum Montag gedauert, sagte ein Polizeisprecher in Bad Zwischenahn. An den Traktoren hatten die Landwirte Plakate angebracht. Ankommenden Lastwagen konnten nur mit Schrittgeschwindigkeit in das Lager einfahren. Auf der Autobahn 28 bildete sich nach Polizeiangaben deshalb ein Rückstau.

In den vergangenen Wochen hatte es in ganz Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern, immer wieder Protestaktionen von Bauern gegen niedrige Milchpreise gegeben.

dpa

Mehr zum Thema

Bauernpräsident Joachim Rukwied hat die EU-Kommission aufgefordert, ihre Hilfen für notleidende Landwirte mindestens zu verdoppeln. Die europäischen Milchbauern bangen um ihre Existenz, weil der Milchpreis im Keller ist.

12.09.2015

Der Verfall des Milchpreises machen den Landwirten große Sorgen. Sie haben Existenzängste. Landwirte aus dem Schaumburger Land haben diese jetzt gegenüber dem CDU-Bundestagsabgeordneten Maik Beermann geäußert. Die Landwirte erhalten pro Liter 27 Cent, nötig zur Kostendeckung wären 35 Cent. 

Albert Tugendheim 07.09.2015

Viele Milchbauern kämpfen um ihre Existenz, weil der Preis für Milch drastisch gefallen ist. Ihrem Unmut machen Tausende Landwirte bei Protesten in Brüssel Luft. Das erhöht den Druck auf die EU-Agrarminister, Hilfen zu beschließen.

07.09.2015

Die in Celle angeklagten IS-Anhänger versuchten über soziale Medien, neue Mitglieder für die Terrormiliz anzuwerben. Jetzt muss das Oberlandesgericht klären, ob die jungen Männer aus Begeisterung oder unter Zwang handelten.

21.09.2015

Wolfsburg hat mit einem Prämienprogramm für neue Hausärzte offenbar Erfolg und viele neue Ärzte angelockt. „Durch die finanzielle Förderung und die persönliche Unterstützung bei der Niederlassung hat der Standort Wolfsburg deutlich an Attraktivität gewonnen“, sagte ein Stadtsprecher. Wolfsburg ist eine der wenigen großen Städte im Land mit zu wenig Hausärzten.

20.09.2015

Vor zehn Jahren machte der Ort Jühnde im Kreis Göttingen bundesweit Furore: Als erstes Dorf in Deutschland stellte der 750-Einwohner-Ort seine Energieversorgung komplett auf erneuerbare Energien um. Mittlerweile wurden Ideen des Bioenergiedorfes vielfach kopiert – und die Jühnder sind schon wieder einen Schritt weiter.  

20.09.2015