Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Streit beim Gassigehen: Mann mit Hundekot beworfen
Nachrichten Der Norden Streit beim Gassigehen: Mann mit Hundekot beworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 12.06.2018
Hundekot (Symbolbild). Quelle: Ralf Hirschberger
Jever

Ein Streit um einen Hundkot an einer Grundstückshecke in Jever ist am Montagabend eskaliert. In der Auseinandersetzung haben Anlieger den Hundebesitzer mit Kot beworfen und mit Schlägen und Tritten verletzt. Zunächst ließ der 62-Jährige seinen Hund an eine Grundstückshecke machen und deckte den Haufen notdürftig mit etwas Sand ab, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Als der Grundstücksbesitzer den Hundehalter ansprach, entschuldigte sich dieser und setzte seinen Spaziergang fort. Dann kam plötzlich ein Transporter herangefahren, aus dem heraus der Mann mit Hundekot beworfen wurde. Nach einem zunächst verbalen Streit stieg der Fahrer aus und schlug dem Hundehalter ins Gesicht und trat auf ihn ein.

Bei dem Vorfall wurde der Mann am rechten Unterarm verletzt. Er musste seine Verletzungen ärztlich behandeln lassen. Ob der Fahrer auch der Grundstückseigner war, steht noch nicht fest.

Von dpa/RND

Bei der Durchsuchung von Geschäftsräumen und Wohnungen im Landkreis Göttingen haben Ermittler von der Staatsanwaltschaft Göttingen und Zoll drei Tonnen unversteuerten Wasserpfeifentabak sichergestellt. Außerdem wurde eine illegale Fertigungsstraße in Hardegsen stillgelegt.

12.06.2018

Erneut schwerer Unfall auf der A2: Zwischen Braunschweig-Ost und Wolfsburg/Königslutter hat ein Lkw die Mittelleitplanke durchbrochen und liegt quer. Der Fahrer ist schwer verletzt. Es gibt einen langen Stau.

12.06.2018

Einsatzkräfte haben am Montagnachmittag vier Panzerminen in einem Wald im Landkreis Northeim gesprengt. Ein anonymer Hinweis hatte zu dem Einsatz geführt.

12.06.2018