Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Mit gezückter Pistole 20 Cent verlangt
Nachrichten Der Norden Mit gezückter Pistole 20 Cent verlangt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 19.09.2016
Quelle: dpa/Symbolbild
Bremerhaven

Bescheidenheit ist eine Zier, selbst für ein betrunkenes Räuber-Trio in Bremerhaven: Mit vorgehaltener Pistole verlangten die Täter von verblüfften Passanten immerhin 20 Cent, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Tat ereignete sich schon am Sonntag. Der 40-Jährige, der die Pistole hielt, sei so betrunken gewesen, dass ihm die Waffe aus der Hand gefallen sei. Die Fußgänger brachten sich in Sicherheit. Zuvor hatte das Trio auf seinem missglückten Beutezug das Personal einer Gaststätte und in einem Tabakladen bedroht. Die Polizei nahm die Männer im Alter von 38 bis 42 Jahren fest. Es stellte sich heraus, dass die Waffe eine manipulierte Schreckschusspistole war.

lni

Laut Informationen vom NDR hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen der Stalking-Vorwürfe gegen den bisherigen Wolfsburger Inspektionsleiter Ulrich Podehl eingestellt. Die Behörde wollte noch am Montag über den Stand der Dinge informieren, wie Staatsanwältin Julia Meyer in Braunschweig mitteilte.

19.09.2016

Pech gehabt: Viele Lottospieler in Niedersachsen holen ihre Gewinne nicht ab - und lassen so reichlich Geld liegen. Im vergangenen Jahr betrug die Gesamtsumme des nicht beanspruchten Geldes rund 1,75 Millionen Euro.

19.09.2016

Das trockene Wetter hat auch seine guten Seiten: Es wachsen momentan kaum Pilze. Dem Giftinfozentrum-Nord hat dies eine relative Ruhe beschert. Das könnte sich allerdings aber bald ändern.

19.09.2016