Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Bildersprache soll in Apotheken helfen
Nachrichten Der Norden Bildersprache soll in Apotheken helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 13.10.2016
In Niedersachsen werden Apotheker in ihren Beratungsgesprächen seit Kurzem durch Piktogramm-Bücher unterstützt.  Quelle: Sebastian Gollnow
Hannover

Kleine erklärende Bilder unterstützen die Apotheker in Niedersachsen seit Kurzem bei ihren Gesprächen mit Patienten, die unter Sprachproblemen leiden. Noch müsste man die Betroffenen zwar auf das Angebot aufmerksam machen, sagt Gabriele Röscheisen-Pfeifer, Bezirksapothekerin in Oldenburg. "Wenn das Buch aber eingesetzt wird, ist es eine enorme Hilfe." Mit dem Heft können Beratungsgespräche ohne Übersetzer oder Betreuer direkt geführt werden. So würde das Gespräch für Patienten, aber auch für die Apotheker sicherer, weil mögliche Interpretationen durch Dritte wegfallen, sagt Röscheisen-Pfeifer.

Die Piktogramme sind aber nicht nur für Menschen mit Behinderungen hilfreich. Auch bei krankheitsbedingten Sprachproblemen oder mangelnden Sprachkenntnissen werden sie eingesetzt. Entwickelt wurde "UKAP - Unterstützte Kommunikation in der Apotheke" von Apotheken und der Universität Oldenburg. Vier Jahre hat das Team rund um Andrea Erdélyi, Professorin für Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung an der Universität Oldenburg, an dem Buch gearbeitet. "Bei dem Projekt war es wichtig, die Leute einzubinden, die es später auch verwenden", sagt Erdélyi.

Zusammen mit Apotheken und Behinderteneinrichtungen entstand so ein Buch, das die wichtigsten Begriffe in diesem Bereich aufnimmt. Damit ist das Projekt eines der wenigen, die abseits von Fördereinrichtungen unterstützte Kommunikation anbieten. Gerade deswegen begrüßt die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, Petra Wontorra, das Projekt. Für sie steht fest: "Es ist ein Vorbild für andere Bereiche des Alltags".

Von Sebastian Gollnow

Der Norden Kontrollen auf A2 und A7 - Jeder zweite Lastwagen hat Mängel

Fahrer unter Drogen, schlechte Reifen und zu lange Zeiten am Steuer - viele Lastwagenfahrer auf den niedersächsischen Autobahnen sind ein Unfallrisiko. Das haben jetzt erneut Kontrollen der Polizei belegt. Sie zogen auf der A2 und der A7 zahlreiche Lkw aus dem Verkehr. 

13.10.2016

Unbekannte Täter haben auf einem Autohof nahe der A1 bei Sittensen mehr als 1000 Spielekonsolen des Typs Play Station 4 gestohlen. Der Schaden geht in den sechsstelligen Bereich.

13.10.2016

Die Wetterkapriolen dieses Jahres haben die Kartoffelerträge in Niedersachsen leicht sinken lassen. Dennoch freuen sich die Landwirte im Vorjahresvergleich über zwölf Prozent bessere Preise bei Speisekartoffeln.

12.10.2016