Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Prozess um Schuss auf Zwölfjährige in Silvesternacht startet
Nachrichten Der Norden Prozess um Schuss auf Zwölfjährige in Silvesternacht startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 26.06.2018
Der Tatort am Tag danach: Hier soll der nun 69-Jährige auf das Mädchen geschossen haben. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Braunschweig

Weil er in der Silvesternacht eine Zwölfjährige mit einem Pistolenschuss schwer verletzt haben soll, steht ein 69-Jähriger von diesem Mittwoch (9.00 Uhr) an vor dem Landgericht Braunschweig. Dem Mann wird unter anderem versuchter Totschlag vorgeworfen. Laut Anklage soll er am 1. Januar mit einer Pistole aus dem Fenster eines Cafés in Salzgitter mindestens sieben Schüsse in eine Menschengruppe gefeuert haben. Eine Kugel durchschlug demnach die Lunge und die Rippen des Mädchens, das im Krankenhaus behandelt werden musste. Wie das Gericht mitteilte, soll das Geschoss das Herz der Zwölfjährigen nur aufgrund des Rippenabpralls verfehlt haben. Ihre Eltern treten in dem Prozess als Nebenkläger auf. Der Angeklagte hatte die Tat im Januar bereits gestanden.

Von RND/jos/dpa

Der Rattenfänger sollte eine Ampel in Hameln verschönern. „Geht nicht“, aus rechtlichen Gründen sagt das Land Niedersachsen. Andernorts ist man nicht so streng.

26.06.2018

100 Millionen Euro Schulden will Niedersachsens Landesregierung im nächsten Jahr abbauen. Schön und gut, sagt der FDP-Finanzexperte Christian Grascha im HAZ-Interview, aber bei Weitem nicht genug: Mit der FDP hätte es andere Schwerpunkte gegeben.

29.06.2018

Die Polizei Verden sucht nach dem 20-jährigen Kevin K. Der junge Mann wird bereits seit dem 16. Juni vermisst.

26.06.2018
Anzeige