Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Weichen die Chaoten auf die unteren Ligen aus?
Nachrichten Der Norden Weichen die Chaoten auf die unteren Ligen aus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 17.12.2016
Von Karl Doeleke
Rauch über dem Rasen in Elstorf: Die CDU will Informationen. Quelle: Privat
Hannover

35 gewaltbereite Celle-Anhänger sollen laut Polizei in Elstorf im Kreis Harburg auch Pyrotechnik gezündet haben, es flogen demnach Flaschen, ohne dass Fans oder Spieler verletzt wurden. Dennoch eskalierte die Situation während des Spiels immer wieder. „Nach 25 Minuten musste der Schiedsrichter die Partie das erste Mal unterbrechen“, notierte das „Hamburger Abendblatt“. Die vermummten Störer hätten acht zur Hilfe gerufene Beamte angegriffen. Erst weitere Verstärkung konnte die Celler Chaoten zurück in ihren Bus drängen. Am Ende wurde das Spiel nach der ersten Halbzeit auf Empfehlung der Polizei abgebrochen. Es stand 2:1 für die Gäste. Wie die Begegnung sportlich gewertet wird, ist offen.

Im Landtag in Hannover gibt es bereits eine Wertung: Die CDU-Fraktion macht sich Sorgen über einen „Hooligan-Tourismus“ zulasten der kleinen Vereine. „Der Bund, das Land und die großen Vereine investieren Millionen in Fanprojekte, und das Ergebnis ist, dass sich die Probleme in die unteren Ligen verschieben“, glaubt der Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke. „Die kleinen Vereine sind darauf nicht vorbereitet.“

Schönecke hat mit den Fraktionskollegen Adrian Mohr und Thomas Adasch eine Anfrage an die Landesregierung formuliert: „Hooligan-Tourismus – versagen die Fanprojekte?“ In der Anfrage wollen die Abgeordneten von Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) wissen, ob die Landesregierung die Fanprojekte vor dem Hintergrund der Vorfälle in Elstorf nach wie vor als Erfolg bezeichnen könne. Sie fragen auch, ob die von Polizei, Ordnungsdiensten, Medien und Politik getragenen Fanprojekte nach Meinung Rundts auf die unteren Spielklassen jenseits der Dritten Liga ausgeweitet werden müssen. Und es wird die Frage aufgeworfen, ob einige der Hooligans Hannover 96 zugeordnet werden können.

Die Männer konnten nur unter Einsatz von Pfefferspray in den Bus zurück nach Celle verfrachtet werden. Fanprojekte dürften nicht nur in Hannover, Braunschweig oder Osnabrück stattfinden, fordert Schönecke. Land und Vereine müssten ein Zeichen setzen.

Ein ICE ist auf dem Weg von Hannover nach Berlin nach einer Kollision mit einem Wildschwein auf offener Strecke liegengeblieben. Mehrere Hundert Fahrgäste mussten in der Nacht in einen Ersatzzug umsteigen.

14.12.2016

„Einfach nur David“, stellt sich der elegant gekleidete Mann vor. Er trägt einen Cut, weiße Handschuhe und ein Silbertablett in der linken Hand. Der erste Eindruck ist kaum misszuverstehen - David Betker will Butler werden. Den Wunsch erfüllt er sich in Stade. Dort absolviert er die Ausbildung bei der Berufsfachschule Edumondi.

16.12.2016

Erneut ist bei einem toten Wildvogel in Niedersachsen der Vogelgrippe-Erreger H5N8 nachgewiesen worden. Die verendete Graugans wurde in der Samtgemeinde Jümme entdeckt, teilte der Landkreis Leer am Dienstag mit.

13.12.2016