Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Das müssen Harz-Besucher am Sonntag wissen
Nachrichten Der Norden Das müssen Harz-Besucher am Sonntag wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 15.01.2017
Viel zu tun: Der Räumdienst ist rund um die Uhr im Einsatz. Quelle: dpa (Symbolbild)
Goslar/Bad Harzburg

Reichlich Neuschnee lockt an diesem Wochenende zahlreiche Besucher in den Harz. In Braunlage, Clausthal-Zellerfeld und natürlich am Torfhaus dürfte es voll werden. Wer mit dem Auto anreist, sollte sich laut der Polizei in Claustahl auf eine längere Parkplatzsuche gefasst machen. "Die Parkmöglichkeiten sind schon jetzt fast vollständig belegt", meldete die Polizei bereits gegen 10 Uhr am Sonntagvormittag.

Auch die eingerichteten Behelfsparkplätze entlang der rechten Spur der B4 zwischen Bad Harzburg und dem Torfhaus würden sich schnell füllen. Besucher müssen sich darauf einrichten, einen Fußweg von ein bis zwei Kilometern entlang der Bundesstraße in Kauf zu nehmen, bis sie zum Torhaus gelangen. Dabei solle der Straßenverkehr berücksichtigt werden. Wer sich die Parkplatzsuche sparen möchte, kann Shuttle-Busse von Bad Harzburg in Richtung Torfhaus oder weiter nach Braunlage nutzen. 

Am Torfhaus liegen zu Zeit 60 bis 65 Zentimeter Schnee, in Clausthal sind es bis zu 70 Zentimeter (10 Zentimeter Neuschnee) bei minus fünf Grad. Die Straßen seien laut Polizei weitgehend frei und gestreut, der Räumdienst beseitigt Neuschnee. Trotzdem solle nur mit Winterbereifung gefahren werden.

man

Der Norden "Großgemeinde Ostfriesische Inseln" - Ostfriesische Inseln wollen nicht fusionieren

Könnte eine "Großgemeinde Ostfriesische Inseln" den kleinen Kommunen vor der Küste mehr politisches Gewicht verschaffen? Der Baltrumer Vorschlag klingt kurios und vernünftig zugleich, denn er könnte Kosten und Aufwand sparen. Großen Anklang findet die Idee trotzdem nicht.

15.01.2017

Bei einer Massenkarambolage von etwa 30 Fahrzeugen auf der A1 zwischen Hamburg und Lübeck ist am Sonnabend eine Frau ums Leben gekommen. Sechs Menschen wurden bei dem Unfall auf eisiger Straße schwer verletzt, neun weitere leicht, wie die Polizei am Abend mitteilte.

14.01.2017

Während in Hannover und Umgebung von Schnee keine Spur ist, drängen sich im Harz Skiläufer, Schlittenfahrer und Wanderer. Autofahrer, die in die Skigebiete wollen, müssen sich im Harz allerdings auf winterliche Verkehrsverhältnisse und weitere Schneefälle einstellen. 

14.01.2017