Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Ehemann verdächtigt: Frau stirbt an Stichverletzung
Nachrichten Der Norden Ehemann verdächtigt: Frau stirbt an Stichverletzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 27.02.2017
Symbolbild Quelle: Archiv
Wolfenbüttel

Trotz versuchter Wiederbelebung starb die 55-Jährige wenig später im Krankenwagen. Die Obduktion habe ergeben, dass das Opfer mehrere Stichverletzungen aufwies und an den Folgen einer solchen Verletzung starb, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Christian Wolters.

Der Ehemann, der angetrunken gewesen sein soll, wurde vorläufig festgenommen. Er gelte als tatverdächtig. Einen Haftbefehl wegen Totschlags wolle die Staatsanwaltschaft beantragen. "Die Motivlage ist derzeit völlig unklar, auch weil der Beschuldigte bislang keine Angaben zur Sache gemacht hat", sagte Wolters.

dpa

Nach der Aufregung um drohende Angelverbote in Niedersachsen wegen einer neuen Verordnung gab es Kompromisslösungen. Obwohl sich alle Seiten damit zufrieden zeigten, häufen sich jetzt neue Klagen: Denn die Angler schimpfen über behördliche Kommunikationsdefizite.

27.02.2017

Noch immer liegen Wracks abgestürzter Weltkriegsbomber unter Äckern oder im Wasser. Die US-Armee will nun in der Emsmündung nach einem 1943 abgeschossenen Flugzeug suchen. Und nach einem seit knapp 75 Jahren vermissten Besatzungsmitglied.

27.02.2017
Der Norden Ohne gültiges Kennzeichen und Führerschein - Betrunkener Fahrer versucht vor Kontrolle zu fliehen

Ein 43-Jähriger ist betrunken, ohne einen gültigen Führerschein und mit einem falschen Kennzeichen auf der Bundesstraße 27 bei Herzberg am Harz (Landkreis Göttingen) in eine Polizeikontrolle geraten. Daraufhin versuchte er vor der Beamten zu fliehen und wurde aggressiv.

27.02.2017