Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Ein Toter und zwei Verletzte bei Carport-Brand
Nachrichten Der Norden Ein Toter und zwei Verletzte bei Carport-Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 16.10.2016
Feuerwehrleute löschen den Brand in Bomlitz. Quelle: Thomas Klamet
Bromlitz

Beim Löschen seines brennenden Carports hat ein 63-Jähriger aus Bomlitz im Heidekreis schwerste Verbrennungen erlitten und ist im Krankenhaus gestorben. Seine Ehefrau kam mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Hamburg, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann hatte am Samstag in einer Metalltonne Gartenabfälle verbrannt. Von dort griff das Feuer auf den Carport und ein abgestelltes Fahrzeug über. Auch ein benachbartes Wohnhaus geriet in Brand. Das Ehepaar versuchte die Flammen zu löschen und verletzte sich dabei schwer. Zwei Helfer erlitten einen Schock und eine Rauchvergiftung.

Als die alarmierte Feuerwehr am Mittag eintraf, brannte der direkt an das Wohnhaus und und einen Carport angrenzende Schuppen bereits lichterloh. Auch ein Wagen stand schon in Flammen. Das Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl des Wohnhauses konnten die mehr als 50 eingesetzten Feuerwehrleute verhindern. Ein im Haus aufgefundener Dackel wurde zunächst in einem Feuerwehrfahrzeug betreut und dann in die Obhut des Tierheims gegeben. Die Ursache des Feuers war zunächst nicht bekannt, die Polizei ermittelt.

dpa

Erneut hat es in einem Busdepot in Meppen gebrannt. Nur wenige Tage, nachdem ein ausrangierter Bus zweimal in Brand gesteckt worden war, brannten in der Nacht zu Samstag vier Fahrzeuge aus. Die Polizei geht auch diesmal von Brandstiftung aus. 

15.10.2016

Autofahren im Norden kann an diesem Wochenende zu einer echten Geduldsprobe werden. Nicht nur in und um Hannover gibt es mehrere Sperrungen, auch in Hamburg wird die A7 komplett gesperrt. Der ADAC fordert deshalb einen einheitlichen Baustellenkoordinator für ganz Norddeutschland.

15.10.2016
Der Norden CDU-Antrag zu Veggie-Produkten - Ist Wurst ohne Fleisch noch Wurst?

Die CDU in Niedersachsen will Fleischbezeichnungen bei vegetarischen Produkten abschaffen. In einem Entschließungsantrag der Fraktion für den Landtag heißt es, Fleischersatzprodukte sollten nicht mehr als „Wurst“, „Schnitzel“ oder „Frikadelle“ verkauft werden. Das sei „Verbrauchertäuschung“.

15.10.2016