Feuerwehr rettet 500-Kilo-Hengst aus Graben
Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Feuerwehr rettet 500-Kilo-Hengst aus Graben
Nachrichten Der Norden Feuerwehr rettet 500-Kilo-Hengst aus Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 27.05.2017
Die Einsatzkräfte schafften es schließlich, den Hengst aus der schlammigen Misere zu befreien. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Hamburg

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr haben am frühen Samstagmorgen in Hamburg-Neuengamme ein verunglücktes Pferd aus einer Notlage gerettet. Der rund 500 Kilo schwere Hengst „Laban“ sei in einen Wassergraben gerutscht, aus dem er sich nicht mehr eigenständig befreien konnte, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Wie Augenzeugen berichteten, war das Tier durch dessen Bewegungen so tief im schlammigen Graben versunken, dass lediglich noch der Kopf aus dem Wasser ragte. Die Einsatzkräfte schafften es schließlich, den Hengst mit Hilfe zweier unter dem Bauch des Tieres befestigter Schläuche aus der schlammigen Misere zu befreien.

lno

Mit Schüssen aus einer Schreckschusspistole hat ein 51-Jähriger in Hahnenklee bei Goslar einen SEK-Einsatz ausgelöst. Der Betrunkene wurde von den Spezialkräften festgenommen. Der 51-Jährige gab zu, in letzter Zeit mehrfach nachts geschossen zu haben.

27.05.2017

Ein Sattelzug ist auf der Bundesstraße 83 bei Hameln vor einer Baustellenampel auf einen Stau aufgefahren und hat vier Autos zusammengeschoben. Acht Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

26.05.2017

Beim Zusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem Auto sind in Rhauderfehn (Ostfriesland) alle 15 Businsassen verletzt worden. Einer der Fahrgäste und der Pkw-Fahrer erlitten bei der Kollision am Freitag schwere Verletzungen, wie die Polizei in Leer mitteilte.

26.05.2017