Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Geschäftsmann soll 23 Millionen hinterzogen haben
Nachrichten Der Norden Geschäftsmann soll 23 Millionen hinterzogen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 27.10.2016
Göttingen

Der Mann soll als Geschäftsführer zweier Firmen im Landkreis Osterode in den Jahren 2006 bis 2008 Scheinrechnungen über diverse Lieferungen und Leistungen zwischen beiden Firmen erstellt haben. Anschließend soll er laut Anklage die gesondert ausgewiesenen Umsatzsteuerbeträge als Vorsteuern abgezogen und so den Steuerschaden von 23 Millionen Euro verursacht haben. Der Prozess gegen den Geschäftsmann soll am 23. November beginnen.

lni

Neben Schinkenwürstchen der Gifhorner Firma Gmyrek ruft der Lebensmitteldiscounter Aldi auch Haselnüsse der Firma "Trader Joe´s" zurück. Der Grund für den Rückruf liegt in der Salmonellenbelastung der Produkte. Im Vorfeld hatte das Bundesamt für Verbrauchschutz eine Lebensmittelwarnung herausgegeben.

27.10.2016

Nach einem Unfall mit einem ausgebrannten Auto haben 125 Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei bei Rotenburg drei Stunden lang nach der verunglückten Fahrerin gesucht. Schließlich fanden sie die leicht verletzte 30-Jährige in einem nahe gelegenen Waldstück.

27.10.2016

Eine 17-Jährige ist bei einem Unfall mit einem Tanklastzug im Kreis Diepholz getötet worden. Die Jugendliche war mit ihrem Fahrrad auf die Straße gestürzt und erlitt so schwere Verletzungen, dass sie wenig später starb.

27.10.2016