Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Großeinsatz: Feuer auf Recyclinghof bei Celle erneut aufgeflammt
Nachrichten Der Norden Großeinsatz: Feuer auf Recyclinghof bei Celle erneut aufgeflammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 12.02.2019
Brand in Hambühren: Die Rauchwolken waren kilometerweit zu sehen. Quelle: Polizei Celle
Celle

Ein schon fast gelöschter Großbrand auf einem Recyclinghof bei Celle ist am frühen Dienstagmorgen erneut entflammt. Gepresstes Altplastik und Altpapier stehe in Flammen, teilte die Polizei mit. Die Anwohner seien wie am Vortag erneut aufgerufen worden, wegen der starken Rauchentwicklung Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Zeitweise mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Das Feuer in Hambühren (Landkreis Celle) war am Montag aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Lagerhalle ausgebrochen. Das Gebäude sei komplett zerstört, eine Nachbarhalle stark beschädigt worden, sagte eine Sprecherin der Polizei. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere angrenzende Gebäude sei von der Feuerwehr verhindert worden.

Zeitweise waren bis zu 100 Einsatzkräfte vor Ort. Zwei angrenzende Straßen waren auch am Dienstag zunächst noch aufgrund des Einsatzes gesperrt. Laut Polizei könnten die Löscharbeiten noch bis zu 24 Stunden andauern. Solange müssten sich Anwohner auch noch auf eine starke Rauchbelästigung einstellen, sagte eine Sprecherin.

Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Auch zur Brandursache gab es noch keine Informationen.

Von RND/dpa/frs

Nach den Schüssen vom Balkon randalierte der 24-Jähriger in seiner Wohnung. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei Bremen rückte an, nahm den Mann fest – und entdeckte dabei eine Marihuana-Plantage.

11.02.2019

Der SPD-Ministerpräsident erhält viel Zustimmung, auch seine Partei hat höhere Sympathiewerte als die Union. Trotzdem würde laut einer aktuellen Forsa-Umfrage die CDU in Niedersachsen die meisten Wählerstimmen bekommen.

11.02.2019

Einsatzkräfte aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben am Montagmorgen mehrere Gebäude gestürmt, weil sie dort illegale Waffen vermuteten. Fündig wurden sie bei den Durchsuchungen im Rockermilieu nicht. Ein Hund wurde erschossen.

11.02.2019