Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Harz erlebt erneut Besucheransturm
Nachrichten Der Norden Harz erlebt erneut Besucheransturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 29.01.2017
So gutes Wetter war am 22. Januar im Harz.  Quelle: dpa
Braunlage

Die Parkplätze im Oberharz waren bereits am Sonntagvormittag belegt. Der Großparkplatz in Braunlage an der Wurmbergseilbahn wurde abgeriegelt und auch sämtliche Behelfsparkplätze im Ort waren besetzt, teilte ein Sprecher der Polizei in Braunlage mit. Am Torfhaus-Parkplatz ging ebenfalls nichts mehr. "Die Besucher müssen sich auf Wartezeiten einstellen", sagte ein Sprecher der Polizei in Goslar.

Die Beamten waren mit mehr Personal im Einsatz, um wildes Parken zu verhindern. Die Lage sei aber entspannt, die Zufahrtsstraßen frei. Lediglich direkt an den Zielorten staute sich der Verkehr.

Während am Sonnabend traumhaftes Winterwetter herrschte, war es am Sonntag bewölkt und begann bei Plusgraden zu tauen. Im Harz waren 48 von 52 Pisten geöffnet, 693 von 702 Kilometer Loipen gespurt und auch fast alle Rodelbahnen waren präpariert. Mehrere Orte boten am Wochenende Skilaufen und Rodeln unter Flutlicht an. Zudem gab es etliche Winterfeste mit Feuershow, Erlebnistouren und Iglu bauen.

kad/dpa

Von einem umstürzenden Baum ist ein 61-Jähriger auf einem Privatgrundstück in Bissendorf bei Osnabrück erschlagen worden. Nach Angaben der Polizei war der Mann sofort tot. Aus ungeklärter Ursache war er unter einem Baum hergelaufen, der zu Boden krachte.  

28.01.2017
Der Norden Ankunftszentrum bei Bad Fallingbostel - Hier wird über Asylanträge entschieden

Bei Bad Fallingbostel betreiben Bund, Land und Johanniter seit knapp einem Jahr ein Ankunftszentrum für Flüchtlinge. Die Anhörung kann in komplizierten Fällen, etwa bei Asylsuchenden aus Afghanistan, vier oder fünf Stunden dauern.

Gabriele Schulte 31.01.2017

Die Linkspartei in Niedersachsen wagt keine Experimente. Für die Bundestagswahl setzte sie bei ihrer Landesliste drei der bisherigen Abgeordneten auf die Spitzenplätze. Ganz vorne steht eine Frau.

28.01.2017