Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden ICE kollidiert mit Wildschwein und bleibt liegen
Nachrichten Der Norden ICE kollidiert mit Wildschwein und bleibt liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 14.12.2016
Feuerwehrleute am beschädigten ICE. Quelle: Tobias Nadjib/Kreisfeuerwehr Gihorn/dpa
Isenbüttel

Wie die Bundespolizei am Mittwochmorgen mitteilte, mussten die Passagiere nach dem Zwischenfall bei Isenbüttel (Landkreis Gifhorn) am späten Dienstagabend über eine Notbrücke in einen Ersatzzug umsteigen. Dieser brachte die rund 300 Fahrgäste mit gut zwei Stunden Verspätung ans Ziel nach Berlin.

Bei der Kollision war ein Seitenteil des Triebwagens beschädigt worden, dass von der Feuerwehr abgetrennt werden musste, bevor der beschädigte ICE in ein Bahndepot weiterfahren konnte.

dpa/frs

„Einfach nur David“, stellt sich der elegant gekleidete Mann vor. Er trägt einen Cut, weiße Handschuhe und ein Silbertablett in der linken Hand. Der erste Eindruck ist kaum misszuverstehen - David Betker will Butler werden. Den Wunsch erfüllt er sich in Stade. Dort absolviert er die Ausbildung bei der Berufsfachschule Edumondi.

16.12.2016

Nach den Johannitern haben nun auch die Rettungsschwimmer von der DLRG einen hohen Gewinn aus dem Betrieb eines Flüchtslingsheimes ausgewiesen. Die DLRG hat ihre eigene Betreiberfirma mittlerweile aufgelöst, der Gewinn von 1,8 Millionen Euro bleibt.

Karl Doeleke 16.12.2016

Erneut ist bei einem toten Wildvogel in Niedersachsen der Vogelgrippe-Erreger H5N8 nachgewiesen worden. Die verendete Graugans wurde in der Samtgemeinde Jümme entdeckt, teilte der Landkreis Leer am Dienstag mit.

13.12.2016