Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Land stellt 450 Schulsozialarbeiter ein
Nachrichten Der Norden Land stellt 450 Schulsozialarbeiter ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.01.2017
Von Saskia Döhner
Verbessern das Schulklima: Sozialarbeiter helfen Schülern. Quelle: Sebastian Kahnert
Hannover

Die Ministerin sprach am Montagabend vor Journalisten von einem "Megaprojekt", das "stark gestartet" sei.  Die Sozialarbeiter sollten Schüler bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und zu einem positiven Schulklima beitragen.

Das Land Niedersachsen hat damit erstmals die Schulsozialarbeit an allgemeinbildenden Schulen als Landesaufgabe übernommen. Ab 2021 sollen dafür jährlich rund 55 Millionen bereitgestellt werden, das entspricht etwa 1000 Vollzeitstellen. Bereits Anfang 2016 waren rund 100 Stellen an Grundschulen ausgeschrieben worden, die mittlerweile auch zu gut 90 Prozent besetzt sind. Zwischen 2019 und 2021 sollen weitere 200 Sozialarbeiter angestellt werden, etwa 70 im Jahr. Dabei sollen vorrangig Gymnasien und Grundschulen berücksichtigt werden.

Schulen können bereits jetzt Sozialarbeiter aus ihrem Budget direkt finanzieren, zwei Prozent der Personalkosten dürfen kapitalisiert werden. Heiligenstadt plant einen entsprechenden Erlass.

Welche Aufgaben die Sozialarbeiter übernommen sollen, wird in drei Runden Tischen im Februar näher erörtert. Heiligenstadt kündigte an, die Stellen langfristig auch in die Berechnung der Unterrichtsversorgung hineinzunehmen, wie das auch bei Schulassistenten gemacht werde.

Nach Meinung von Verkehrsjuristen sollten Senioren, die Auto fahren wollen, sich künftig regelmäßig medizinisch auf ihre Fahreignung testen lassen. Grund sei die steigende Gefahr, bei einem Unfall im Alter tödlich verletzt zu werden. 

24.01.2017

Seit gut einem Jahr ist die Friesenbrücke bei Weener im Landkreis Leer schon zerstört. Wann sie wieder aufgebaut wird, steht noch in den Sternen. Ein Spitzentreffen zwischen Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD), Bahnchef Rüdiger Grube und Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) brachte am Montag keine Ergebnisse.

Michael B. Berger 24.01.2017

Ein Richter am Amtsgericht Celle ist in seinem Gerichtssaal von einem Beschuldigten angegriffen und verletzt worden. Der Täter war schon am Vortag in der Celler Innenstadt durch sein aggressives Verhalten aufgefallen. Dabei hatte er einen Polizisten angegriffen und verletzt. 

23.01.2017