Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Seit 2016 vermisster Rentner tot an A 391 in Braunschweig entdeckt
Nachrichten Der Norden Seit 2016 vermisster Rentner tot an A 391 in Braunschweig entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 24.10.2018
Leichenfund in Braunschweig. (Symbolbild) Quelle: Uwe Dillenberg (Archiv)
Braunschweig

Ein seit knapp zwei Jahren vermisster Rentner ist in Braunschweig tot aufgefunden worden. Nach einem Hinweis hätten Polizisten die Leiche an einer dicht bewachsenen Böschung an der A391-Auffahrt in Braunschweig-Lehndorf gefunden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Ermittlungen nach dem Fund vom Samstag ergaben, dass es sich um den seit November 2016 verschwunden 72-Jährigen handelt.

Die Polizei geht davon aus, dass der an Parkinson leidende Mann kurz nach der Vermisstenmeldung starb und die Leiche schon länger an der Autobahnauffahrt lag. Die Ermittler gehen von einem natürlichen Tod aus.

Von dpa/RND

Das Land Niedersachsen will mit Hilfe eines neues Jagdgesetzes die Wildschwein-Population reduzieren, um das Risiko einer Ausbreitung der ASP zu verringern. Außerdem wird der Elterntierschutz für die Biberratte aufgehoben.

24.10.2018

Das neue Krankenhausgesetz in Niedersachsen schreibt Stationsapotheker in allen Kliniken vor. Das ist eine Konsequenz aus der Mordserie an den Kliniken in Oldenburg und Delmenhorst.

24.10.2018

Der niedrige Wasserstand der Weser hat auch gute Seiten: Die Feuerwehr musste am Dienstagabend das Auto eines 55-Jährigen in Polle aus dem Fluss ziehen. Der Fahrer kam ins Krankenhaus.

24.10.2018