Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Mann nach Anfeindungen unter Polizeischutz
Nachrichten Der Norden Mann nach Anfeindungen unter Polizeischutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 13.12.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Schüttorf

Ein 44 Jahre alter Mann aus Schüttorf in Niedersachsen (Landkreis Grafschaft Bentheim) steht unter Polizeischutz, nachdem sein Facebook-Profil mutmaßlich gehackt wurde. Auf der Seite des Türken waren Beiträge erschienen, die auf Türkisch Angehörige der Opfer der Terroranschläge von Istanbul beleidigten, wie die Polizei mitteilte.

Daraufhin gab es tausende, teilweise bedrohende, Kommentare. Die Polizei vermutet, dass der Facebook-Zugang des Mannes gehackt wurde. Die Beiträge stammten offensichtlich nicht von ihm, hieß es.

"Das war eine präventive Maßnahme", sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim in Lingen über den Polizeischutz. Man müsse nun erst einmal herausfinden, was hinter der Sache stecke. "Das wird noch viel Zeit in Anspruch nehmen." Nach Einschätzung der Polizei handelt es sich um einen Einzelfall. "Wir haben zumindest hier aus unserem Bereich keine Erkenntnisse, dass es noch vergleichbare Fälle gibt."

Am 10. Dezember hatten zwei Explosionen den Istanbuler Stadtteil Besiktas nach dem Ende eines Fußballspiels erschüttert. Die Behörden sprechen von mindestens 29 Toten und 166 Verletzten. Die Täter sollen mindestens eine Autobombe gezündet haben.

dpa

Der Norden Verlegung in Osterholz-Scharmbeck - Norddeutschland wird Drehscheibe von US-Truppen

Die USA verlegen Truppen an die Nato-Ostgrenze. In Polen und im Baltikum soll die Militärpräsenz gestärkt werden. Norddeutschland wird bei der Verlegung der Dreh- und Angelpunkt. Ab Januar soll der Transfer starten.

13.12.2016

Bei Baumfällarbeiten im Emsland ist ein 35-jähriger Mann von einem Baum eingeklemmt und getötet worden. Ein eintreffeneder Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Noch an der Unfallstelle verstarb der 35-Jährige.

13.12.2016

Zwei Paare, zwei Doppelmorde: Im Jahr 1989 sind bei Lüchow-Dannenberg vier Menschen ermordet worden, bis heute sind die Fälle ungelöst - doch es gibt Spuren. 27 Jahre nach der Tat rollt die Polizei die Akte erneut auf.

16.12.2016