Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Mann wollte Haus von Ex-Freundin in die Luft jagen
Nachrichten Der Norden Mann wollte Haus von Ex-Freundin in die Luft jagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 13.02.2017
Quelle: Symbolbild
Celle

Gegen ihn wird wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung ermittelt. Der 34-Jährige soll im Keller des Mehrfamilienhauses das Ventil der Gasleitung geöffnet haben, um eine Explosion zu verursachen. Glücklicherweise entzündete sich das Gas nicht, obwohl der Mann zusätzlich auch Gegenstände im Keller angezündet haben soll.

Sechs Bewohner des Mehrfamilienhauses erlitten eine Rauchgasvergiftung. Einige konnten sich nicht selbst in Sicherheit bringen und mussten von Rettungskräften über eine Drehleiter befreit werden. Der 34-Jährige soll seine Ex-Freundin bereits seit langem belästigt haben. Bereits im vergangenen Jahr stand er zwei Mal im Verdacht, Brände gelegt zu haben.

dpa

Die Zahl der Grippefälle in Niedersachsen ist sprunghaft angestiegen. Fast 800 neue Grippeerkrankungen zählte das Landesgesundheitsamt in Niedersachsen nach Angaben einer Sprecherin in der vergangenen Woche.

Jutta Rinas 13.02.2017

Kriminelle haben im Emsland an einer Bundesstraße eine Radarfalle gesprengt. Die Blitzanlage bei Neulehe gehört dem Landkreis, der Sachschaden beläuft sich auf rund 80.000 Euro, teilte die Polizei am Montag mit.

13.02.2017

Schwerer Wildunfall bei Wesel im Landkreis Harburg: Ein 250 Kilogramm schwerer Hirsch ist beim Zusammenprall mit einem Auto durch die Windschutzscheibe gebrochen und auf dem Fahrer gelandet. Der 42 Jahre alte Mann wurde dabei schwer verletzt.

13.02.2017