Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Niedersachsen wird beliebter bei Touristen
Nachrichten Der Norden Niedersachsen wird beliebter bei Touristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 24.08.2017
Ab an den Strand: Urlaub in Niedersachsen wird beliebter - vor allem an der Küste. Quelle: dpa
Hannover

Die Zahl der Gäste wuchs im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2016 um 4,8 Prozent auf 6,7 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich um 3,5 Prozent auf 19,4 Millionen. Die stärksten Zuwächse meldeten im Juni die Nordseeküste mit einem Plus von 22,5 Prozent und insgesamt mehr als einer Million Übernachtungen und das Emsland/Osnabrücker Land mit einem Plus von 21,5 Prozent.

Wirtschaftsminister Olaf Lies führt die erfreulichen Zahlen auf die strategische Neuaufstellung des Tourismus im Land vor drei Jahren zurück. „Von 2013 bis heute haben wir 41 Hotelprojekte mit einem Zuschuss in Höhe von 34,2 Millionen Euro unterstützt“, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag. Zudem sei die touristische Infrastruktur ausgebaut worden, 39 Projekte seien mit Zuschüssen von 25 Millionen Euro gefördert worden.

Nordseeurlaub ist gefragt

In Niedersachsen sind 7,4 Prozent aller Erwerbstätigen - fast 293 000 Frauen und Männer - direkt und indirekt im Tourismus beschäftigt. Die Geschäftsführerin der Nordsee GmbH, Carolin Wulke, sagte, Nordseeurlaub liege im Trend. Grund für das satte Plus im Juni nach einem schwachen Mai seien die Pfingstferien und Fronleichnam in einigen Bundesländern gewesen. Trotz des durchwachsenen Wetters in diesem Sommer hofft Wulke auf eine Steigerung im gesamten Jahr 2017.

Viele Gäste buchen nach ihren Worten bereits im Voraus und fahren völlig wetterunabhängig an die Küste. Auf einen goldenen Herbst hoffe man entlang der niedersächsischen Nordsee dennoch, sagte sie. In der Nordsee GmbH sind als Dachmarke die sieben ostfriesischen Inseln sowie 13 Küstenorte und Gemeinden zusammengeschlossen.

„Wir sind zufrieden mit den Juni-Zahlen“, sagte Christin Wohlgemuth vom Harzer Tourismusverband (HTV). Der niedersächsische Teil des Mittelgebirges verzeichnete bei den Übernachtungen ein Plus von 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Zum einen seien über Pfingsten viele Kurzurlauber gekommen, sagte Wohlgemuth. Zum anderen habe auch der vergleichsweise frühe Beginn der Sommerferien in den Harz-Anrainerländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu dem Plus beigetragen.

lni

Eine Schnecke hat in der Lüneburger Heide einen Brand verursacht - sie kroch in einen Verteilerkasten und sorgte dort für einen Kurzschluss. Die Feuerwehr rückte zu dem nächtlichen Brand in der Gemeinde Essel aus und löschte den Kasten. Ein Mitarbeiter des zuständigen Stromanbieters fand das Weichtier schließlich.

24.08.2017

Da die Mauteinnahmen viel geringer sind, als erwartet, droht der privaten Betreibergesellschaft A 1 nun die Insolvenz. Daher fordert sie vom Staat eine Zahlung in Höhe von 775 Millionen Euro. Kritiker sehen sich nun bestätigt.

Gabriele Schulte 24.08.2017

Bei einer Massenschlägerei in Bremerhaven sind mehrere Menschen verletzt worden. Es sollen auch Schüsse gefallen sein. Hintergrund war offenbar eine Streitigkeit vom Wochenende. 

23.08.2017