Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Obdachloser wird wegen 50 Euro ermordet
Nachrichten Der Norden Obdachloser wird wegen 50 Euro ermordet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 09.09.2016
Weil sie einen 58-Jährigen ermordet haben sollen, stehen zwei Bewohner einer Obdachlosenunterkunft in Salzgitter nun vor Gericht. Quelle: Symbolbild
Salzgitter

Demnach nahmen die beiden 18- und 26-Jährigen nach dem Tod des Mannes 50 Euro und eine EC-Karte aus dessen Kleidung, um anschließend Alkohol an einer Tankstelle zu kaufen. Die Polizei hatte den Toten an Pfingsten in einer Wohnung der Unterkunft in Salzgitter-Lebenstedt gefunden. Er war an schweren Kopfverletzungen gestorben.

Die drei Männer hatten gemeinsam in der Obdachlosenunterkunft gewohnt. Die beiden Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

lni

Unbekannte haben im Stadthaus von Bergen (Celle)  eine weiße Substanz versprüht und damit den Wahlkampfauftritt der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry verhindert. Die für Freitag geplante Veranstaltung sei absagt worden, sagte ein Polizeisprecher in der Kreisstadt. Der Staatsschutz ermittelt.

09.09.2016

Ein Mann und eine Frau sind bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 in der Region Hannover schwer verletzt worden. Aus bisher ungeklärter Ursache war das Auto der beiden in der Nacht zum Freitag in Fahrtrichtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Wunstorf-Luthe und Garbsen ins Schleudern geraten und überschlug sich.

09.09.2016
Der Norden Digitalisierung in Schulen - 1000 Euro pro Schüler für Computer?

Die FDP-Fraktion fordert, dass der Bund den Kommunen bei der Sanierung und Digitalisierung der Schulen unter die Arme greift: So soll der Bund für jeden Schüler jährlich 1000 Euro für die Anschaffung von Tablet, Smartboards und weiterer Computertechnologie in Schulen geben.

08.09.2016