Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Prozess gegen Holocaust-Leugner vertagt
Nachrichten Der Norden Prozess gegen Holocaust-Leugner vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 12.12.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Lüneburg

In dem Berufungsverfahren geht es um einen 80-Jährigen, den das Amtsgericht Lüneburg bereits wegen Volksverhetzung zu zehn Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt hatte. Der einschlägig vorbestrafte Mann soll in Flugblättern und Schriften den Holocaust verharmlost haben. Ebenfalls wegen einer Verurteilung wegen Volksverhetzung hatte er zuletzt im vergangenen Jahr eine Haftstrafe angetreten.

Erst am 21. November war die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck vom Amtsgericht Verden wegen Volksverhetzung zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Ebenfalls in Verden platzte einige Tage später der Prozess gegen einen Mitarbeiter von Haverbeck.

dpa

Der Milliardenprozess von Anlegern nach Porsches geplatzter VW-Übernahme geht auf die Zielgerade. Das Oberlandesgericht Celle hat einen Musterkläger bestimmt und will im Juli mit der mündlichen Verhandlung beginnen, wie die Kammer am Montag mitteilte.

12.12.2016

Nach dem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Museumseisenbahn in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) schwebt eine 29-Jährige in Lebensgefahr. Sie war am Sonntagabend gemeinsam mit ihren Eltern im Auto unterwegs, als die Bahn den Wagen auf einem unbeschrankten Bahnübergang rammte.

12.12.2016

Bei einem Unfall auf der Autobahn 395 ist am frühen Montagmorgen ein 25 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Der Wagen mit insgesamt vier Insassen kam bei der Anschlussstelle Wolfenbüttel-Süd von der Fahrbahn ab und überschlug sich, wie die Polizei mitteilte.

12.12.2016