Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden 20-Jähriger zusammengeschlagen – weil er Prügelopfer hilft
Nachrichten Der Norden 20-Jähriger zusammengeschlagen – weil er Prügelopfer hilft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 20.06.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Bremen

Ein 20-Jähriger ist am Wochenende in Bremen Opfer einer Prügelattacke mehrerer Männer geworden. Laut Angaben der Polizei wollte er ursprünglich einem anderen Mann helfen, der aus einer 15-köpfigen Gruppe heraus geschlagen und getreten wurde. Als er helfen wollte, ließen die Täter vom Opfer ab und gingen auf den 20-Jährigen los.

Gruppe geht auch auf Freundin des Opfers los

Die Angreifer brachten ihn mit einem Faustschlag zu Boden und traten ihm gegen Kopf und Oberkörper. Die 18 Jahre alte Freundin des Helfers warf sich schützend auf ihren Partner, wurde aber ebenfalls von den Männern attackiert. Erst Gäste aus einem benachbarten Lokal konnten die Angreifer wegziehen. Das Paar wurde mit Verletzungen an Kopf und Körper sowie Prellungen in ein Krankenhaus gebracht.

Bei den bisher ermittelten Tatverdächtigen sowie dem 20-Jährigen handele es sich um Bulgaren, erklärte die Polizei. Der 20-Jährige habe den Rädelsführer der Gruppe gekannt. Ob dieser auch das Opfer kannte, konnte die Polizei nicht sagen.

Von RND/dpa

In Deutschland sind die Wahllokale anlässlich der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei am Dienstag geschlossen worden. Im Einzugsbereich des Konsulats Hannover lag die Wahlbeteiligung unter dem Bundesdurchschnitt.

20.06.2018

Erneut ist in Niedersachsen eine Schlange im öffentlichen Raum gesichtet worden. Dieses Mal hat ein Läufer eine Kornnatter im Landkreis Lüneburg gefunden. Es ist bereits der zweite Schlangenfund innerhalb weniger Tage.

20.06.2018

Die Stadt Bremen plant, verstärkt gegen sogenannte Dauerparker vorzugehen. Autos ohne Kennzeichen sollen ab Juli ohne Warnung abgeschleppt und gegebenenfalls verschrottet werden. Auch in Niedersachsen häufen sich die Fälle.

20.06.2018
Anzeige