Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Sicherheitspanne: Menschen übertragen Vogelgrippe
Nachrichten Der Norden Sicherheitspanne: Menschen übertragen Vogelgrippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 23.03.2017
Quelle: dpa
Cloppenburg

Darauf weisen Erkenntnisse des Friedrich- Loeffler-Instituts (FLI) hin, wie Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) am Mittwoch bestätigte. „Daher sind hier verschärfte Maßnahmen anzusetzen und nicht bei der Stallpflicht von Freiland- und Hobbygeflügelhaltern.“

Während in den meisten Regionen Deutschlands die Vogelgrippe des hochansteckenden Virus H5N8 auf dem Rückzug ist, waren in zwei Gemeinden im Kreis Cloppenburg immer wieder Neuausbrüche zu beklagen. Am Mittwoch wurde ein erneuter Fall aus einem Putenbestand in Garrel mit 14 600 Tieren bekannt. Die Tiere sollten getötet werden. In dem Landkreis werden 13,2 Millionen Stück Geflügel gehalten. Rund 400 000 Tiere wurden wegen der Geflügelpest bislang in den vergangenen Monaten getötet.

Für Menschen gilt das Virus als unschädlich. Auf Bitten des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums hatten das FLI und andere Experten die jüngsten Ausbrüche in Garrel untersucht. Unter anderem wurden die Virusstämme genetisch analysiert.

Wenn Ärzte gepfuscht haben: Die Opfer von fehlerhaften Behandlungen können sich an die Schlichtungsstelle der Ärztekammer wenden. Dort wird untersucht, ob der Mediziner einen Fehler gemacht hat. Die meisten Fälle stammen aus dem Bereich der Orthopädie und der Unfallchirurgie.

25.03.2017

Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch in Brake (Landkreis Wesermarsch) hat sich ein Paketzusteller ohne Führerschein als sein eigener Zwillingsbruder ausgewiesen. Die Beamten bemerkten jedoch den Schwindel. Der 36-jährige stellt offenbar bereits seit über einem Jahr Pakete aus, ohne eine Fahrerlaubnis zu besitzen.

22.03.2017

Ein Tanklastzug mit 28 Tonnen Flüssigkreide ist am Mittwoch am Emstunnel auf der Autobahn A 31 bei Leer verunglückt. Das Fahrzeug war aus unbekannter Ursache zwischen Jemgum und Weener von der Straße abgekommen und eine drei Meter tiefe Böschung herabgestürzt. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

22.03.2017