Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden A2 bei Peine: Lkw kippt um und blockiert drei Spuren
Nachrichten Der Norden A2 bei Peine: Lkw kippt um und blockiert drei Spuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 08.06.2018
Lkw-Unfall auf der A2 Richtung Berlin zwischen Zweidorfer Holz und Peine-Ost Quelle: Polizei Braunschweig
Peine

Erneut führte ein schwerer Lkw-Unfall auf der A2 bei Peine zu erheblichen Behinderungen im Verkehr. Zwischen den Anschlussstellen Peine-Ost und der Ratsstätte Zweidorfer Holz war die Autobahn in Richtung Berlin gesperrt. Nach Angaben der Autobahnpolizei Braunschweig war gegen 16.45 Uhr ein Sattelschlepper ins Schleudern geraten und umgekippt. Er blockierte daraufhin alle drei Fahrspuren. 

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich laut Autobahnpolizei schwierig, da sich die Unfallstelle direkt unter einer Brücke befand und der Kran, der den Lkw wieder aufstellen sollte, nicht richtig eingesetzt werden konnte. Zudem musste die Ladung – Papierrollen mit einem Gewicht von über 20 Tonnen – in einen anderen Lkw umgeladen werden.

Sperrung bis Mitternacht

Der 40-jährige Fahrer des Lkw wurde bei dem Unfall leicht verletzt, er konnte sich jedoch selbst aus dem Führerhaus befreien. Weitere Geschädigte gibt es nach derzeitigem Stand nicht.

Die Aufräumarbeiten dauerten  bis Mitternacht. Die Auffahrten Peine und Peine-Ost waren gesperrt. Sämtliche Umleitungsstrecken waren ebenfalls dicht.

Unfall am Stauende

Bei einem Unfall am sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Eine 28-jährige Autofahrerin fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf das Stauende auf und prallte gegen das Heck eines LKWs. Durch die Wucht des Unfalls wurde das Auto unter den LKW geschoben, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Die Fahrerin und ihr 42 Jahre alter Beifahrer mussten aus dem Auto befreit werde. Beide erlitten schwere Verletzungen. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Von Michael Lieb/PAZ/RND

Keine invasive Tierart breitet sich in Niedersachsen so rasant aus wie die Nutria. Nun sollen die Sumpfbiber noch konsequenter bejagt werden

10.06.2018

Beamte der Autobahnpolizei haben bei Bramsche einer fidelen britischen Rentnergruppe weitergeholfen, die in einem für deutsche Verhältnisse zu hohem Bus unterwegs war.

07.06.2018

Immer wieder bereiten fehlende Rettungsgassen der Feuerwehr Probleme bei Unfällen. Am Donnerstag traf es die Retter der Feuerwehr Oyten, die sich auf der A 1 zu Fuß den Weg freimachen mussten – und dabei noch beschimpft wurden.

07.06.2018