Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Hamelner gesteht 19 Brandstiftungen
Nachrichten Der Norden Hamelner gesteht 19 Brandstiftungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 13.02.2017
Symbolbild Quelle: Archiv
Hameln

Die "Deister- und Weserzeitung" hatte zuvor berichtet, dass der alkoholkranke 51-Jährige seit dem Jahr 2013 unerkannt als Brandstifter in der Stadt unterwegs war.

Der Mann habe vorwiegend Altpapiercontainer in Brand gesetzt, sagte der Polizeisprecher. In einigen Fällen griffen die Flammen auch auf Gebäude über. Menschen kamen aber nicht zu Schaden.

Die Ermittler waren dem 51-Jährigen auf die Spur gekommen, nachdem er bei einer Brandstiftung Ende 2016 von einer Überwachungskamera gefilmt und wenig später von einer Beamtin wiedererkannt worden war. Nachdem die Fahnder ihm eine Tat nachgewiesen hatten, gestand er die weiteren Brandstiftungen.

dpa

Als eine schwierige Gruppe sehen die Bediensteten im niedersächsischen Strafvollzug Häftlinge aus Nordafrika an. Besonders Frauen im Vollzugsdienst sehen sich mit Problemen konfrontiert, weil sie nicht ernst genommen werden.

13.02.2017

Ein 69 Jahre alter Fahrer ist am Sonnabend bei einem Unfall auf der Landesstraße 433 in der Nähe von Hessisch Oldendorf (Landkreis Hameln-Pyrmont) gestorben. Der Mann war aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei am Montag mit.

13.02.2017

Der drohende Brexit lässt die Einbürgerungszahlen im ganzen Land steigen. Auch in Niedersachsen steht der deutsche Pass bei Engländern, Walisern, Schotten und Nordiren plötzlich hoch im Kurs - obwohl sich vorher kaum jemand von der Insel für das Dokument mit dem Bundesadler interessierte.

Karl Doeleke 13.02.2017