Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Zwei Tote bei Unfällen: 21-Jähriger fährt gegen Baum

Kreis Hameln-Pyrmont Zwei Tote bei Unfällen: 21-Jähriger fährt gegen Baum

Im Kreis Hameln-Pyrmont sind bei Verkehrsunfällen zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein 21-Jähriger kam mit seinem Wagen von einer Landstraße ab, ein Rollerfahrer kollidierte mit einem Auto.

Voriger Artikel
In Niedersachsen fehlen die Fahrlehrer
Nächster Artikel
Frau fährt mit 15 Lämmern im Wagen über Autobahn

In Höfingen verstarb ein junger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall.

Quelle: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont

Hameln.  Bei Unfällen im Kreis Hameln-Pyrmont sind am Wochenende zwei Menschen gestorben. 

Ein Autofahrer kam in Höfingen im Kreis Hameln-Pyrmont ums Leben. Der 21-jährige war mit seinem Wagen in einer Kurve auf einer Landstraße von der Fahrbahn abgekommen, prallte gegen einen Baum und wurde aus seinem Auto geschleudert, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Ein anderer Autofahrer entdeckte die Unfallstelle, konnte aber zunächst keinen Menschen finden. Erst die alarmierten Rettungskräfte fanden den verunglückten Mann in der Nacht zum Sonntag. Bei dem jungen Mann konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Autofahrer übersieht Rollerfahrer

Ein 74-jähriger Rollerfahrer verstarb am Sonnabend im Krankenhaus, nachdem er zuvor mit einem Auto kollidiert war. Dessen 85-jähriger Fahrer wollte seinen Wagen auf einer Kreisstraße bei Hameln wenden. Dabei übersah er den Rollerfahrer, der in den Abendstunden seinen Verletzungen erlag.

In Niedersachsen ist es am Wochenende zu mehreren schweren Unfällen gekommen, bei denen drei Menschen starben.

Von dpa/sp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Der Norden