Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Trauerfeier für ermordeten HSV-Investor
Nachrichten Der Norden Trauerfeier für ermordeten HSV-Investor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 17.09.2016
Burmeister wurde in der vergangenen Woche bei einem Raubüberfall in Stade schwer verletzt und starb an seinen Verletzungen. Er Investor beim Hamburger SV.  Quelle: dpa
Stade

Mehrere Hundert Menschen haben in der St. Nicolai Kirche in Stade-Bützfleth an einer Trauerfeier für den ermordeten 79 Jahre alten Unternehmer und HSV-Investor Ernst Burmeister teilgenommen. Die Veranstaltung wurde am Samstag von starken Sicherheitsvorkehrungen begleitet und von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Burmeister war vor einer Woche in seinem Haus Opfer eines Raubmordes geworden.

Zwei maskierte Täter hatten an der Haustür geklingelt, die von Burmeisters 73-jähriger Ehefrau geöffnet wurde. Die Täter griffen sie und ihren Mann sofort an und schlugen sie nieder. Burmeister starb später an den Folgen seiner Kopfverletzungen, auch seine Frau wurde verletzt. Den Unbekannten gelang mit mehreren Tausend Euro Bargeld und Schmuck die Flucht. Die Polizei richtete eine 30-köpfige Mordkommission ein, die derzeit rund 100 Spuren nachgeht.

Burmeisters Firma importiert Früchte aus dem Ausland nach Hamburg. Das von den Söhnen geführte Unternehmen soll nach Medienberichten Anteile am Fußball-Bundesligaverein Hamburger SV in Höhe von rund vier Millionen Euro erworben haben.

dpa

Der Norden "European BBQ Championship" - Grill-Meister messen sich in Bremen

Wer ist der Beste am Grill? In Bremen messen sich am Samstag bei der Europameisterschaft rund 40 Teams aus 15 Ländern. Dem Grillmeister winkt ein Preisgeld in Höhe von 12 000 Euro.

17.09.2016
Der Norden Rettungsaktion der Feuerwehr - Frau droht mit Auto in Kanal zu stürzen

Die Feuerwehr hat in der Nacht zu Sonnabend eine Frau aus ihrem Auto befreit, das kurz davor stand, in einen Kanal zu stürzen. Die Frau war in Rhauderfehn (Kreis Leer) zuvor rückwärts von einem Grundstück gefahren und hatte laut Feuerwehr den Abstand zum Kanal unterschätzt.

17.09.2016

Ein 54-Jähriger ist am Sonnabendmorgen in Bremen-Osterholz von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wollte eine Straße überqueren und achtete nicht auf den Verkehr, sagte ein Sprecher der Polizei.

17.09.2016