Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Wer wird der „Held des Nordens“?
Nachrichten Der Norden Wer wird der „Held des Nordens“?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 17.12.2014
Hannover

Die Kandidaten sind vorgestellt, die Geschichten von mutigen Rettern und engagierten Menschen erzählt. Eine Woche lang haben wir Ihnen Menschen präsentiert, die im Jahr 2014 zu Helden des Alltags geworden sind. Jetzt kann die Abstimmung beginnen: Wer wird „Held des Nordens 2014“? Die Leser der HAZ und der anderen teilnehmenden Tageszeitungen sowie die Hörer von NDR Info können von heute an, 6 Uhr, bis zum kommenden Mittwoch um 12 Uhr abstimmen und ihren persönlichen Helden wählen. Das Mitmachen lohnt sich: Der Hauptpreis ist eine Fünf-Tage-Reise nach Rom. Der zweite Platz führt auf eine Fünf-Tage-Reise nach Istanbul, und als dritten Preis gibt es eine Vier-Tage-Reise nach Lissabon zu gewinnen. Die drei Erlebnisreisen werden zur Verfügung gestellt von „Gebeco Länder erleben“.

Diese Kandidaten stehen zur Auswahl:

Hans Carsten Jacobsen (78) gilt als Retter des Flensburger Bücherbusses. Als die Fahrbibliothek stillgelegt werden sollte, sammelte er Spenden und half, einen neuen Bus anzuschaffen.

Heiko Mielke (54) aus Langwedel ist Mitbegründer der deutschen „Clowns ohne Grenzen“. Mielke hat bereits mehrfach in Krisenregionen von Sri Lanka bis Rumänien Clown gespielt.

Barbara Kirchhainer (65) aus Sanitz hat gemeinsam mit vielen Helfern eine „Willkommenskultur“ für Flüchtlinge entwickelt. Sie hilft etwa beim Deutschunterricht und sammelt Spenden.

Julian Manne (21, l.) und Helmut Bantelmann (77) aus Godshorn und Wennebostel retteten an einem Bahnübergang zwei Rentner aus ihrem Auto.

Ute Hagen-Haertel (70) aus Hannover engagiert sich im Verein „Seniorpartner in School“, der mit Kindern in Grundschulen
Lösungen erarbeitet, Konflikte nicht mit Gewalt zu lösen.

Detlev Niebuhr (69) aus Hamburg arbeitet ehrenamtlich bei einem Projekt der Malteser mit, bei dem Mediziner Menschen ohne Krankenversicherung unbürokratisch behandeln.

So stimmen Sie ab

Sie stimmen zwischen dem heutigen Sonnabend um 6 Uhr und dem kommenden Mittwoch um 12 Uhr ab – hier geht zum Abstimmungsformular.

(Für Mobilnutzer: Sollten Sie Probleme mit dem Formular haben, schicken Sie uns den Namen Ihres Favoriten an helden@haz.de)

Oder Sie rufen die Gewinnhotline unter Telefon (01 37) 5 95 10 50 an. Der Anruf kostet 14 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkpreise können abweichen. Das Call Center ist vom heutigen Sonnabend bis Dienstag, 16. Dezember, täglich von 6 bis 22 Uhr sowie am Mittwoch, 17. Dezember, von 6 bis 12 Uhr erreichbar.

Am Sonnabend, 20. Dezember, veröffentlicht die HAZ den „Helden des Nordens 2014“ sowie die Gewinner der ausgelobten Reisepreise. Jeder Teilnehmer darf bei dem Gewinnspiel nur einmal sein Votum abgeben. Mitarbeiter des NDR, von NDR Media und der beteiligten Verlage sowie deren Angehörige sind nicht gewinnberechtigt. Eine Barauszahlung der Gewinne sowie eine Übertragung auf andere Personen ist nicht möglich. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt und damit einverstanden sein, dass ihre Namen im Falle eines Gewinns veröffentlicht werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Norden Mysteriöser Fall in Braunschweig - Der rätselhafte Tod eines 17-Jährigen

Ein 17-Jähriger wird in Braunschweig mit nacktem Oberkörper schwer verletzt auf einer Straße entdeckt, kurz darauf stirbt er. Der Fall bleibt auch sechs Wochen danach rätselhaft – und bewegt die Menschen noch immer.

15.12.2014

Für den Erhalt des Bücherbusses mobilisierte Hans Carsten Jacobsen eine ganze Stadt. Mit Erfolg: Im Mai 2014 rollte das neue signalrote Gefährt erstmals durch die Stadt, um Kinder, Familien und Senioren mit Lesefutter zu versorgen.

13.12.2014

Elf Neuntklässler haben sich am Freitag bei einem verunglückten Experiment im Chemieunterricht verletzt. Der Chemielehrer hatte ein Standard-Experiment mit Natrium und Wasser vorgeführt, als die Lauge plötzlich heftig reagierte.

12.12.2014