Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Wespen attackieren Schulkinder in Hameln
Nachrichten Der Norden Wespen attackieren Schulkinder in Hameln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 19.09.2016
Quelle: dpa/Symbolbild
Hameln

Nach Angaben der Polizei vom Montag hielten sich die Drittklässler auf einem Verkehrsübungsplatz auf. Sie wurden dort von Wespen angegriffen, deren Nest sich an einem Ampelmast befand. Die "Deister- und Weserzeitung" berichtete in ihrer Online-Ausgabe, dass einige Kinder mehrfach gestochen wurden, teils auch an Hals und Kopf.

Die Verletzten seien von mehreren Notärzten versorgt worden, sagte ein Polizeisprecher. Was den Wespen-Angriff ausgelöst hat, sei noch unklar. Man könne bisher nur spekulieren, ob die Kinder vielleicht mit Stöcken gegen das Nest geschlagen haben - oder ob schon das Berühren des Ampelmastes ausgereicht habe, um die Wespen aggressiv zu machen, sagte der Sprecher. Erst Anfang September hatten Erdwespen in Hameln eine Kindergartengruppe attackiert und einige Kinder gestochen. In Bremen war im August ein 78-Jähriger gestorben, nachdem er in seinem Garten von Wespen angegriffen und mehrfach gestochen worden war.

lni

Mit einer gezückten Pistole hat ein Räuber-Trio in Bremerhaven Passanten überfallen und Geld gefordert. Und zwar exakt 20 Cent. Da die Räuber allerdings betrunken waren, wurden sie schnell festgenommen.

19.09.2016

Laut Informationen vom NDR hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen der Stalking-Vorwürfe gegen den bisherigen Wolfsburger Inspektionsleiter Ulrich Podehl eingestellt. Die Behörde wollte noch am Montag über den Stand der Dinge informieren, wie Staatsanwältin Julia Meyer in Braunschweig mitteilte.

19.09.2016

Pech gehabt: Viele Lottospieler in Niedersachsen holen ihre Gewinne nicht ab - und lassen so reichlich Geld liegen. Im vergangenen Jahr betrug die Gesamtsumme des nicht beanspruchten Geldes rund 1,75 Millionen Euro.

19.09.2016