Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Der Sommer kommt – und macht erstmal Pause
Nachrichten Der Norden Der Sommer kommt – und macht erstmal Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 20.06.2018
Dunkle Wolken ziehen über ein Rapsfeld in Niedersachsen. Quelle: Carmen Jaspersen
Anzeige
Hannover

An diesem Mittwoch ist es in Niedersachsen noch einmal richtig heiß – bevor die Temperaturen zum kalendarischen Sommerbeginn am Donnerstag wieder sinken. Eine von der Nordsee kommende Kaltfront sorgt dann für wechselhaftes Wetter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach vorhersagt.

„Insgesamt wird es deutlich kühler. Am Donnerstag liegen die Temperaturen nur noch bei um die 16 Grad“, sagte DWD-Meteorologin Annett Püschel am Mittwoch. Außerdem sei vor allem im Norden Niedersachsens mit Regen zu rechnen, der dann in Schauer und Gewitter übergeht. „Dazu gibt es stürmische Böen, und das nicht nur an der Küste“, so Püschel weiter. In der Nacht zum Freitag gehen die Temperaturen dann auf etwa 9 Grad zurück.

Auch am Freitag soll es regnen und gewittern, die Höchstwerte liegen bei 16 bis 17 Grad. Es bleibt weiterhin windig.

Mehr grau als Sonne auch am Wochenende

Die Wetteraussichten für das Wochenende sind ähnlich grau: Samstag wechselnd bewölkt mit Schauern und kurzen Gewittern bei Höchstwerten zwischen 15 Grad in Ostfriesland und 18 Grad im Wendland. Am Sonntag höchstens 15 bis 19 Grad.

Zum Wochenstart wird es dann aber wieder freundlicher: „Die Temperaturen erreichen wieder mehr als 20 Grad und es gibt immer mehr sonnige Abschnitte“, ließ die Wetterexpertin hoffen.

Von dpa/frs/RND

Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht auf Mittwoch im Landkreis Gifhorn bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Die Unfallursache ist bislang noch unklar.

20.06.2018
Der Norden Immer mehr Verfahren gegen Islamisten - Terrorprozesse belasten die Justiz

Die Zahl der Islamisten steigt in Niedersachsen. Auch die Zahl der Prozess gegen Terrorverdächtige nimmt. Das wird zu einem Kraftakt für die Justiz.

19.06.2018

Gut zweieinhalb Jahre nach dem spektakulären Zusammenstoß eines Schiffes mit der Friesenbrücke ist ein Neubau in Sicht. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

22.06.2018
Anzeige