Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Zeugen im Krankenpfleger-Prozess droht Verfahren wegen Meineids
Nachrichten Der Norden Zeugen im Krankenpfleger-Prozess droht Verfahren wegen Meineids
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 07.02.2019
Niels Högel wurde wegen Mordes an 100 Patienten angeklagt. Quelle: dpa
Oldenburg

Die Oldenburger Staatsanwaltschaft hat gegen vier Zeugen im Prozess gegen den Ex-Krankenpfleger Niels Högel Verfahren wegen Meineids eingeleitet. Das bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Dies hatte zuvor die Oldenburger „Nordwest-Zeitung“ berichtet. Danach richten sich die Verfahren gegen einen leitenden Oberarzt, einen stellvertretenden Stationsleiter und zwei Krankenschwestern des Klinikums Oldenburg.

Die Zeugen hatten sich im Prozess gegen Högel wegen hundertfachen Mordes mehrfach auf Erinnerungslücken berufen. Der Vorsitzende Richter hatte sich in dem Verfahren vor dem Landgericht Oldenburg darüber verärgert gezeigt und die vier Zeugen vereidigt.

Bei Meineid droht eine Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr, bei einer falschen uneidlichen Aussage droht eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren.

Lesetipp:
Das müssen Sie zum Prozess gegen Niels Högel wissen

Von RND/dpa

Autofahrer müssen am Wochenende auf der Autobahn 7 im Bereich Hildesheim mit erheblichen Behinderungen rechnen. Grund sind Bauarbeiten in Fahrtrichtung Hannover.

07.02.2019

Vier niedersächsischen Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Umweltminister Olaf Lies glaubt, dass das nicht nötig ist – und macht eine neue Rechnung auf.

09.02.2019

Die Luft in Niedersachsen wird ständig kontrolliert - im Fokus stehen Ozonwerte, Feinstaub und Stickoxide. 29 Messstationen vom Harz bis an die Küste saugen Luft an, untersuchen sie und leiten die Daten automatisch weiter an die Behörden.

06.02.2019