Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Führt ein Handtuch zur Mutter des toten Babys?
Nachrichten Der Norden Führt ein Handtuch zur Mutter des toten Babys?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 23.09.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Lehre

Nach dem Fund einer Babyleiche im Landkreis Helmstedt hofft die Polizei auf neue Hinweise. Ein Arbeiter hatte den toten Jungen vergangene Woche bei der Leerung eines Altkleider-Containers in Lehre entdeckt. Eine 25-köpfige Mordkommission nahm daraufhin Ermittlungen im Ortsteil Wendhausen auf, befragte Anwohner und sucht Zeugen.

Die Polizei hofft nun, über ein besonderes Handtuch weiterzukommen, in das der Junge eingewickelt war. Bei dem sichergestellten Tuch handele es sich vermutlich um das Werbegeschenk einer Firma aus Baden-Württemberg, die auch Büromöbel vertrieb. Das blaue Handtuch sei mit der Aufschrift "overtoom.de" bestickt, sagte ein Sprecher.

Der Container steht nur einige hundert Meter von einer Abfahrt der Autobahn 2 Braunschweig-Magdeburg entfernt. Die Fahnder haben an die Mutter appelliert, sich zu melden - bislang vergeblich. Die Obduktion brachte zunächst keine eindeutigen Ergebnisse zur Todesursache. Weitere Untersuchungsergebnisse stünden noch aus, hieß es am Freitag. Notizblock Redaktionelle Hinweise - Der Arbeiter entdeckte das tote Baby am 13. September gegen 9.00 Uhr an der Hauptstraße in Höhe der Breslauer Straße.

dpa

In Fernbussen lassen sich nicht nur Reisende transportieren. Das ahnten wohl auch Deutsche Zollbeamte in Ostfriesland, als sie an der niederländischen Grenze eines der Fahrzeuge kontrollierten. Die Durchsuchung lohnte sich: Die Beamten fanden 17 Kilogramm Kokain.

23.09.2016

17 Hundewelpen halten Anja Köhler aus Bad Zwischenahn im Ammerland auf Trab: Rund vier Wochen nach der Geburt werden die Tiere nun langsam mobil - und die Hundebesitzerin hat zum ersten Mal wieder eine Nacht durchgeschlafen.

23.09.2016

Nach einem schwerem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen war die Autobahn 2 zwischen Rehren und Lauenau (Kreis Schaumburg) in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Ein 67-Jährige wurde schwer verletzt – und starb im Krankenhaus.

23.09.2016