Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Zwei Männer durch Messerstiche verletzt
Nachrichten Der Norden Zwei Männer durch Messerstiche verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 17.12.2016
Zwei Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sind in der Nacht zum Sonnabend im Kreis Osnabrück durch Messerstiche verletzt worden Quelle: Symbolbild (Archiv)
Dissen

Zwei Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sind in der Nacht zum Sonnabend im Kreis Osnabrück durch Messerstiche verletzt worden, der ältere schwer. Nach Angaben der Polizei hatten sich die beiden Männer gewaltsam Zugang zu der Wohnung eines Bekannten in Dissen verschafft und diesem das Handy weggenommen.

Der 20-Jährige wehrte sich daraufhin und stach auf die beiden Eindringlinge ein. Beide Verletzten flohen aus der Wohnung und fuhren mit zwei Begleitern nach Bad Rothenfelde.Von dort riefen sie einen Rettungswagen an. Der 19-Jährige kam ins Krankenhaus. Den Ermittlungen zufolge waren die vier Männer mit einem gestohlenen Fahrzeug aus Nordrhein-Westfalen gekommen. Einen Grund für die Auseinandersetzung nannte die Polizei zunächst nicht. Haftgründe lägen nicht mehr vor, sagte ein Polizeisprecher. Alle Beteiligten blieben auf freiem Fuß.

lni

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will den Atommüll aus der Schachtanlage Asse II herausholen lassen. Die Strahlenschutzkommission hatte zuvor eine anderslautende Empfehlungen gegeben.

17.12.2016
Der Norden Tödlicher Unfall bei Osnabrück - 43-Jähriger fährt gegen Baum und stirbt

Tödlicher Unfall im Kreis Osnabrück: Ein 43-jähriger Mann ist am Sonnabend aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Wie die Polizei mitteilte, starb der Mann noch an der Unfallstelle.

17.12.2016

Als der neue Intercity 2 vor einem Jahr aufs Gleis gesetzt wurde, war dies kein glücklicher Start. Reisende beschwerten sich prompt über ein unbequemes Wanken des Doppelstockzuges, Bahn und Hersteller mussten über Nachbesserungen an dem IC grübeln, der bis zu 40 Jahre alte Waggons ablösen sollte. Nun gibt es eine Lösung.

17.12.2016