Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur Bleibt Daniel Craig doch noch James Bond?
Nachrichten Kultur Bleibt Daniel Craig doch noch James Bond?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 26.07.2017
Macht er’s noch mal? Daniel Craig gilt als heißester Anwärter auf die Rolle des 007. Quelle: dpa
Los Angeles

Sag niemals nie – ein Motto, dass sich James Bond eigentlich zu Herzen nimmt – spätestens sei dem Filmerfolg von 1983. Diesen Leitsatz hat der letzte Bond-Darsteller allerdings nicht beherzigt: Zu einem möglichen Comeback als Geheimagent sagte Daniel Craig 2015, er würde „eher ein Glas zerbrechen“ und sich „die Handgelenke aufschlitzen“, als noch einmal in die Rolle des Bonds zu schlüpfen. Eine Aussage, die er nun wohl revidieren muss. Denn Daniel Craig (49) soll im nächsten „Bond“-Film wieder die Hauptrolle spielen.

Daniel Craig im Film „James Bond 007 – Spectre“. Quelle: epd

Der 25. Film soll am 8. November 2019, einem Freitag, in den US-amerikanischen Kinos starten. Das kündigten die Produktionsfirmen Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) und Eon Productions am Montag auf der offiziellen James-Bond-Internetseite an. Über die Besetzung machte MGM zunächst keine Angaben. Sowohl die „New York Times“ als auch „The Mirror“ berichten, dass Daniel Craig noch ein fünftes Mal den Bond geben wird. Der Deal soll Insidern zufolge bereits perfekt sein.

Über die Besetzung des neuen Films gab es in den vergangenen Wochen viel Spekulationen. Vor allem, weil der Brite Craig für Verwirrung sorgte, als er 2015 in einem Interview mit dem britischen Magazin „Time Out“ sagte, er könne sich nicht vorstellen, noch einen Bond-Film zu drehen.

Allerdings betonte er damals - kurz nach den mehrmonatigen und anstrengenden Dreharbeiten zu „Spectre“ - auch schon, er wolle zumindest ein, zwei Jahre nicht daran denken. Seitdem hält sich der 49-Jährige, der mit der Schauspielerin Rachel Weisz verheiratet ist, mit weiteren Aussagen zu seiner Zukunft als 007 zurück.

Im November 2019 soll der nächste „James Bond“-Film in die Kinos kommen. Über die Besetzung der Hauptrolle gibt es viel Spekulation.

Als mögliche Craig-Nachfolger wurden gleich mehrere Namen von Medien und Insidern hoch gehandelt: Tom Hardy (39), Tom Hiddleston (36), Aidan Turner (34), Damian Lewis (46), Michael Fassbender (40), James Norton (32) und Idris Elba (44) wurden gehandelt.

Bestätigen wollte MGM die Spekulationen für die Rückkehr Craigs nicht. Einige Details für den neuen „Bond“ stehen jedoch schon fest: Mit dem Drehbuch wurden erneut Neal Purvis und Robert Wade beauftragt, die unter anderem für die Bond-Abenteuer „Casino Royale“, „Ein Quantum Trost“, „Skyfall“ und zuletzt „Spectre“ verantwortlich waren. In allen vier Filmen spielte Craig die Hauptrolle.

Der letzte Bond „Spectre“ war in Deutschland am Donnerstag, 5. November 2015, angelaufen. In den USA startete er einen Tag später. In Großbritannien hatte er Kinostart am 26. Oktober 2015.

Von RND/dpa/iro

Edgar Wright lässt „Baby Driver“ (Kinostart am 27. Juli) durchs Kino schlittern. Ein musikalischer Fluchtwagenfahrer mit dem Herz am rechten Fleck verliebt sich und muss zum berüchtigten „letzten Coup“ antreten. Es geht auf Leben und Tod.

26.07.2017

Mit Spannung wartet die Kunstwelt auf die Exhumierung des legendären Surrealismus-Künstlers Salvador Dalí. Abgeschottet von der Öffentlichkeit soll am Abend das Grab geöffnet werden, um DNA für einen Vaterschaftstest zu entnehmen.

20.07.2017

Wenn das Teststäbchen „schwanger“ anzeigt, aber Frau eher mit der Menopause rechnet als mit einem neuen Baby. Regisseurin Nadège Loiseau zeichnet in „Das unerwartete Glück der Familie Payan“ (Kinostart: 20. Juli) das warmherzige Porträt einer patenten Mutter in einer chaotischen Familie.

20.07.2017