Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur Brit Awards 2019: Das waren die Tops und Flops auf dem roten Teppich
Nachrichten Kultur Brit Awards 2019: Das waren die Tops und Flops auf dem roten Teppich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 21.02.2019
Sängerin Lily Allen. Quelle: imago/UPI Photo
London

Es war nicht die Glanzgala, die man sich erhofft hatte: Außer Pink keine wirklichen internationalen Stars, die Halle, in der die Preisverleihung stattfand, nicht ganz ausverkauft. Das hat man bei den Brit Awards schon anders gesehen.

Zu sehen gab es aber dennoch einiges – nämlich auf dem roten Teppich. Dort gaben sich die Stars und Sternchen vor der Show die Klinke in die Hand und versuchten, die Fotografen von sich und ihren Outfits zu überzeugen. Und da lässt man sich einiges einfallen, um auch in ausgefallenen Roben über den Teppich zu schreiten.

Doch nicht jeder konnte mit seinem Outfit punkten. Wir zeigen in unserer Bildergalerie die Tops und Flops des Abends.

So richtig funken wollten die Brit Awards in diesem Jahr nicht: Die Halle war nicht ganz gefüllt, und auch internationale Topstars blieben der Gala fern. Auf dem roten Teppich gab es dennoch einiges zu sehen. Wir zeigen die Tops und Flops.

Von RND/das

Bei der 39. Verleihung der Brit Awards gewinnen George Ezra, Jorja Smith und The 1975 die wichtigsten Preise. Für Stimmung sorgt US-Sängerin Pink, die einen Ehrenpreis erhielt. Andere große Stars blieben der Gala fern.

21.02.2019

Mit-Erfinder und Moderator des „Rockpalast“, Peter Rüchel, ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Das teilte der WDR mit. Rüchel holte Stars wie R.E.M., U2 oder The Who in seine Sendung.

20.02.2019

Die österreichische Band Bilderbuch liebt die Möglichkeiten des Formasts Album und schielt nicht nach dem nächsten Pophit. Ihr neues Werk „Vernissage My Heart“ erscheint nur zwei Monate nach dem Vorgänger „Mea Culpa“. Mit dem Song „Europa 22“ zeigt man auch politisch Flagge.

20.02.2019