Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Gewohnt facettenreich

Lauenau / „Projektgruppe Kunstetage“ Gewohnt facettenreich

Das vielfältige Schaffen Schaumburger Künstler kann zurzeit im Gewerbepark Lauenau bestaunt werden. Am heutigen Sonntag hat der Künstlerzusammenschluss „Projektgruppe Kunstetage“ zur Vernissage eingeladen

Voriger Artikel
Stile verschmelzen zu neuer Einheit
Nächster Artikel
Killer als wahrer Tollpatsch

Acrylbilder von Renate Gänsslen sind zurzeit im Gewerbepark Lauenau ausgestellt.

Quelle: han

Lauenau (han). Die Ergebnisse der 13-köpfigen Gruppe sind gewohnt facettenreich. Zu sehen gibt es Keramik- und Textilkunst, Grafik, Malerei sowie Objekte und Skulpturen. Seit 25 Jahren verwandelt Christiane Breuer Textilien in Kunstwerke. Alte Stoffe und synthetische Mischgewebe werden übereinander vernäht, bemalt und zuweilen durch Hitze verschmolzen. Das Resultat sind fesselnde reliefartige Strukturen, die die Phantasie anstacheln.

Radierungen und Aquarelle sind die Stärke von Martina Grandhomme. Von einem unvergleichlichen Witz sind ihre charmanten Tierportraits geprägt. Der Detailreichtum fasziniert ebenso wie der individuelle, unverwechselbare Strich. Natur und Menschen sind die bevorzugten Malmotive von Elke Willruth. In ihren Collagen kombiniert sie gekonnt unterschiedliche Farben und Materialien wie Gouache, Frottage und handgeschöpftes Papier.

Sprachspiele und verschmitzter Humor entdeckt der aufmerksame Betrachter in den Keramiken von Bruni Lemme. Günter Langer widmet sich seit jüngster Zeit der Kombination von Acryl und Airbrush. Weiche Verläufe und lasierende Effekte ziehen den Betrachter in ihren Bann. Filigrane Holzreliefs sind nur eine Facette des Künstlers Klaus Burschel. Ebenso detailverliebt sind seine Bleistift- und Kreidezeichnungen. Der Mensch ist das Lieblingsthema von Martina Reis. Ihre Acrylbilder zeichnen sich aus durch expressive Lichtstimmungen, Perspektiven und Bildkompositionen. Emotionen, Gedanken, Stärken und Schwächen spiegeln sich in den Portraits wider. Ausdrucksstarke, teils abstrakte Textilkunst ist das Metier von Ursula Steffen. Gedämpfte Kompositionen liegen ihr ebenso wie markant leuchtende Arrangements.

Liselotte Dehler-Schmahl kreiert Steinskulpturen und Schmuckdesign, sie arbeitet hauptsächlich mit Speckstein. Ausgesprochen vielfältig ist das Werk von Peter Neff – und zwar sowohl was Motive als auch Maltechnik anbelangt. In ihren Bilder reduziert die Stadthäger Künstlerin Ute Berardinelli Motive auf das Wesentliche, um Emotionen freizulegen. Ute Strebost zeigt Naturszenen in Aquarell. Malerei, Objekte und Assemblagen stellt Renate Gänsslen aus. Die Künstlerin verarbeitet so unterschiedliche Materialien wie Eiche, Keramik und Kordeln.

Die Ausstellung im Gewerbepark Lauenau, Carl-Sasse-Straße 3, dauert bis Sonntag, dem 16. Dezember. Geöffnet ist die Schau sonnabends von 14 Uhr bis 18 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11 Uhr bis 18 Uhr. Als Eintritt ist eine freiwillige Spende gern gesehen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben