Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur lokal Heine-Annäherung aus Nord-Nordwest
Nachrichten Kultur Kultur lokal Heine-Annäherung aus Nord-Nordwest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 07.03.2014
Guðrið Hansdóttir erzählt Geschichten von der Liebe und dem Leben im rauhen Norden. Quelle: jpw
Von Jan Peter Wiborg

Es klingt bei der 34-jährigen, mehrfach ausgezeichneten Musikerin nach vertonter, karger Landschaft und Elementarem aus Richtung Nord-Nordwest, nach „Nebel“, nach „Welle“ und auch nach dem harten Leben der Färinger Fischer. Ungewiss, wolkenverhangen sind ihre Melodien. Ihre Texte erzählen auch von Liebe und sind voller ernsthafter Schönheit. Die klare und natürliche Stimme erinnert an die junge Joan Baez und den amerikanischen Folk-Boom vor mittlerweile fast zwei Menschenaltern.

 Auf den Färöerinseln ist sie aber einem Deutschen und seiner Lyrik begegnet: Heinrich Heine, aus dessen englischer Ausgabe des „Buches der Lieder“ sie auf ihrer gerade erschienenen neuen CD „Taking Ship“ sieben Gedichte brillant und klar vertont hat. Des Dichters Grenzgang ist faszinierend zwischen Elektropop und von Staub befreiten, tiefklassischen Balladen einfangen.

 „Oh, really?“ Das ist ihre Antwort, als sie erzählt bekommt, dass Heines Vorfahren kaum mehr als 20 Kilometer Luftlinie vom „Kesselhaus“ entfernt über Jahrhunderte sesshaft waren. So ein wenig Erdhaftes, Verwurzeltes, das liegt ihr: „Wir kommen alle aus dem gleichen Ort von 1500 Einwohnern“, sagt sie, „sogar aus derselben Straße“ und stellt ihre musikalischen Begleiter Rúne Wolfgang Højgaard und Bartal Augustinussen vor, die beide oft dezent von ihren Zupf- und Schlaginstrumenten zurücktreten, um Hansdóttir mit ihrer Gitarre den gebotenen Raum zu lassen. Auch, dann, wenn sich die Folk-Queen ihren Rhythmus elektronisch vorgeben lässt, und das tut, was sie wirklich gut beherrscht: Mit ihrer einfühlsamen Stimme Geschichten zu erzählen, die von Liebe und dem Leben im raueren, melancholischeren und elementareren Norden künden.