Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hommage an die „Rolling Stones“

Ebook über die „größte Rockband der Welt“ Hommage an die „Rolling Stones“

Als die Rolling Stones vor 50 Jahren in den Londoner Regent Sound Studios ihr erstes Album aufnahmen dürfte wohl niemand an einen derartig langen Erfolg geglaubt haben. Pünktlich zu diesem Geburtstag soll im Juli ein mindestens 2000 Seiten starkes Ebook über die „größte Rockband der Welt“ erscheinen.

Am 12. Juli 1962 gab die Truppe um Frontmann Mick Jagger ihr erstes Konzert im Londoner Club „Marquee“. Das Jubiläum will die Band selbst jedoch nicht mit ihren Fans feiern, eine Konzerttournee wird es nicht geben. Gegenüber dem Magazin „Rolling Stone“ erklärte Keith Richards, eine Tour 2013 sei realistischer. Außerdem sei Schlagzeuger Charlie Watts auch erst 1963 zur Band gestoßen. Nichtsdestotrotz dürfen sich Fans den Sommer mit einem umfangreichen Ebook versüßen. „Dieses Ebook wird vor allem alte, zum Teil noch nicht digitalisierte Interviews, Artikel, Rezensionen und auch Bilder enthalten“, sagt Matthias Würfl vom Verlagshaus „The Interview People“, dessen Tochterunternehmen „The eBook People“ das Buch herausbringen will.

Dort finden Leser künftig umfangreiches Material aus 50 Jahren Rolling Stones. „In den Archiven der englischen nationalen Tagespresse befindet sich einfach viel zu viel guter Textcontent, als dass man diesen nicht wieder veröffentlicht“, meint Würfl. „Im Bildbereich wird dies ja seit fast 100 Jahren so gehandhabt.“ Auch außergewöhnliche Geschichten rund um Mick Jagger haben die Macher in den Tiefen der Zeitungsarchive ausgegraben. „Wir haben auch zwei Interviews mit der Mutter von Mick Jagger aus den sechziger Jahren ausfindig gemacht, da kämpfen wir aber noch um die Rechte, diese benutzen zu dürfen.“

Finanziert wird das Ebook, das in zwei Teilen erscheint, über sogenanntes „Crowdfunding“ (Schwarmfinanzierung): Auf der Internetseite indiegogo.com/50yearsRollingStones können Interessierte für das Buchprojekt eine Spende abgeben. Wer 15 US-Dollar gibt, erhält den ersten Teil des Buches, sobald dieser veröffentlicht wird. Für 30 Dollar gibt es beide Teile, bei einer 60-Dollar-Spende wird der Nutzer auf der Spenderseite im Buch genannt, und für 200 Dollar wird auch noch das Bild mitgedruckt. Spenden sind Würfl zufolge zurzeit nur per Kreditkarte möglich.

Auch erscheint „The Rolling Stones -50 Years: Views from the inside – views from the outside“, wie das Ebook offiziell heißt, vorerst nur auf Englisch. „Das ganze Werk auf Deutsch ist für uns als Newbies im Buch-Verlagswesen nicht zu stemmen. Die Übersetzungskosten sind nicht bezahlbar.“ Den Deutschen Stones-Anhängern verspricht Würfl jedoch: „Wenn der Titel international gut läuft, dann sind wir natürlich daran interessiert, mögliche Gewinne in eine Übersetzung zu reinvestieren.“ (aw)

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben