Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Sommer-Festival mit acht Konzerten

Weserbergland / Sommer-Festival Sommer-Festival mit acht Konzerten

Das Sommer-Festival „Musikwochen Weserbergland“ erfährt vom 6. Mai bis zum 24. Juni die 24. Auflage. Das Konzept: Jeden Sonntag um 17 Uhr gibt es in einer der vielen Dorf- und Stadtkirchen, auf Rittergütern zwischen Holzminden und Hameln, Hajen, Aerzen und Fischbeck, rechts und links der Weser, Konzerte zwischen 60 und 90 Minuten. Die höhe des Eintrittspreises ist den Zuhörern selbst überlassen.

Voriger Artikel
Temporeiches Typenkabarett
Nächster Artikel
Stimmungsvoller Abschluss
Quelle: Foto: pr.

Weserbergland (kil). Veranstalter sind die Kreiskantorate Hameln-Pyrmont und Holzminden-Bodenwerder mit Kreiskantor Hans Christoph Becker-Foss und Kreiskantorin Christiane Klein. Das Programm:

„Königliche Kammerklänge“ gibt es am Sonntag, 6. Mai, in der Dorfkirche in Hajen zu hören. Werke von Telemann, Falckenhagen, Hinterleithner und Meusel präsentiert das Ensemble Liuto Concertato (Weilburg), Martina Degen (Viola da Gamba) und Lutz Kirchhof (Barocklaute).
„True Colors“ ist der Konzerttitel am Sonntag, 13. Mai, in der Marien-Kirche in Aerzen. Zu erleben gibt es „Vocal pop and jazz“ mit dem Vokalensemble der Musikhochschule Detmold. Vor dem Konzert singt der Gospelprojektchor „A Time To Sing“.
Ein Sinfonie-Konzert soll am Sonntag, 20. Mai, in der katholischen St.-Augustinus-Kirche in Hameln Lust auf Sommer und Reisen machen. Unter der Leitung von Hans Christoph Becker-Foss erklingen Ouvertüren und Sinfonien von von Mendelssohn und Brahms.
Gotthold Schwarz (Bariton) singt am Sonntag, 27. Mai, barocke Arien und Lieder unter dem Titel „Mit der Seel‘ und Mundes Stimm“. Ort des Konzertes ist die romanische Stiftskirche in Fischbeck.

Hinter dem Titel „Ariadne auf Naxos“ verbergen sich am Sonntag, 3. Juni, Arien, Lieder und dramatische Szenen für Sopran und Hammerklavier. In der Liebfrauen-Kirche in Ottenstein musizieren Heidrun Blase (Sopran), Gerrit Zitterbart (Hammerklavier) und Rudolf Krieger (Rezitation).
Joseph Haydns „Harmonie-Messe“ und „Die Ihr“ sind am Sonntag, 10. Juni, in der Klosterkirche Kemnade in Bodenwerder zu erleben. Das Konzert gestalten die Berliner Vokalisten: Inés Villanueva, Claudia Türpe, Volker Nietzke, Rudolf Preckwinkel, die Kantorei und Jugendkantorei Bodenwerder und die „Cappella Classica“.

Das „Alliage Quintett“ ist am Sonntag, 17. Juni, zu Gast auf dem Rittergut Westerbrak bei Bodenwerder – im Gepäck: vier Saxophone und ein Klavier. Vor Konzertbeginn spielen die Jagdhornbläser des Landkreises Hameln-Pyrmont.
Den Abschluss bildet der „Marienvesper“ von Claudio Monteverdi am Sonntag, 24. Juni im Münster St. Bonifatius in Hameln mit dem Norddeutschen Monteverdi-Consort.
Weitere Infos auf www.musikwochen-weserbergland.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben