Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur lokal Voller Gefühl
Nachrichten Kultur Kultur lokal Voller Gefühl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 25.02.2014
„Neue Kraft fühlend“: Die Energie der Musiker überträgt sich auf die Zuhörer im Konzertsaal des Schlosses. Quelle: rg
Stadthagen

Eingeladen zu dieser Konzertreihe hatte der Verein Kultur Stadthagen.

 Das Quartett, das 2012 den ARD Wettbewerb gewonnen hat, strahlte an diesem Konzertabend pure Energie aus. War das Motto zunächst auf die Werke des Abends bezogen, die im Zusammenhang mit Krankheit und Schaffenskrisen der aufgeführten Komponisten standen, bekam das Publikum die Kraft, die von der Musik ausging, selbst zu spüren, beschreibt es Bernward Bock, Vorsitzender von Kultur Stadthagen, im Anschluss an das Konzert.

 Fiel zu Beginn des Streichquartetts Nr.1 e-moll „Aus meinem Leben“ von Smetana noch ein dezentes stimmliches Ungleichgewicht und eine gewisse Schärfe in der Bratsche auf, so wurde dieses schnell von der augenscheinlichen Spielfreude wieder wettgemacht, die besonders im zweiten Satz (alla Polka) zum Ausdruck kam.

 Weiter ging es mit einem Stück des zeitgenössischen ungarischen Komponisten György Kurtág, der sich Ende der Fünfziger in Paris zu Kompositionsstudien aufgehalten hat und angeregt durch die Kompositionsweise Anton Weberns sein Streichquartett Nr.1 schuf – ein sechssätziges Werk mit einem breiten Spektrum an Klangfarbenreichtum. Es reicht von Pizzicato-Passagen, Flageoletts und Glissandi bis zu rasch wechselnden Sprüngen vom Pianissimo bis zum Fortissimo. Kein Husten war zu vernehmen, fast atemlose Stille während der Darbietung, beschreibt Bock die Atmosphäre im Kaminsaal – „Tonsprache vom Feinsten“ und auch in den folgenden Stücken war die innigste Empfindung für die Zuhörer förmlich greifbar.

 Zum Abschluss krönte das Allegretto pizzicato von Bartok den Konzertabend vor einem begeisterten Publikum. r, kil