Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur Thalbach gewinnt Jacob-Grimm-Preis
Nachrichten Kultur Thalbach gewinnt Jacob-Grimm-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 09.10.2016
Zwei, die sich verstehen: Katharina Thalbach und Gregor Gysi. Quelle: dpa
Kassel

Als erste Schauspielerin ist Katharina Thalbach mit dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache ausgezeichnet worden. Da sie auf Dichter und Autoren angewiesen sei, arbeite sie aber nur „aus zweiter Hand“, sagte die Theaterregisseurin am Sonnabend in Kassel bei der Vergabe. Den englischen Ausdruck „Second Hand“ wolle sie angesichts des Preises für Deutsche Sprache bewusst vermeiden. Sie bekomme den Preis als Überbringer, „weil ich nicht Sprache schaffe, sondern transportiere“, sagte die 62-Jährige.

Vertieft in einen Plausch: Gregor Gysi und Katharina Thalbach. Quelle: dpa

Die Jury hatte Thalbach ausgewählt, weil sie durch ihr Wirken auf der Bühne und auch als Sprecherin von Hörspielen deutlich mache, dass die Kraft der Sprache Gefühle und Stimmungen erzeugen könne. Der langjährige Fraktionschef der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, der die Lobrede auf Thalbach hielt, sagte, Thalbach habe eine gewaltige Stimme und Sprache. „Die Sprache ist Dein Mittel und Du hast sie für uns alle bereichert“, betonte er.

Initiativpreis geht an „Ludwig Soumagne“

Der mit 30.000 Euro dotierte Jacob-Grimm-Preis gehört mit zwei weiteren zum Kulturpreis Deutsche Sprache, der zum 16. Mal vom Dortmunder Verein Deutsche Sprache und der Eberhard-Schöck-Stiftung aus Baden-Baden vergeben wurde. Den mit 5000 Euro belegten Initiativpreis Deutsche Sprache erhielt das Internationale Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“ in Dormagen.

Der undotierte Institutionenpreis ging an die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt für das Sprachförderprojekt „DeutschSommer“. Dieses habe zum Ziel, die Sprachkompetenz vor allem von Kindern mit Migrationshintergrund zu verbessern. „Deutsch ist die Sprache der Zukunft für all die Kinder, die wir fördern“, sagte Stiftungschef Roland Kaehlbrandt.

Zu den früheren Preisträgern des Jacob-Grimm-Preises gehören unter anderem Sänger Udo Lindenberg und Schauspieler Ulrich Tukur sowie Loriot (Vicco von Bülow) und Dieter Nuhr. Im vergangenen Jahr hatte als erster Deutscher afrikanischer Abstammung der Schriftsteller Prinz Asfa-Wossen Asserate den Preis erhalten.

Von RND/dpa

Kultur Hommage an die früheren Jahre - Rolling Stones kündigen Blues-Album an

Gerüchte gab es schon länger, jetzt ist es bestätigt: Die Rolling Stones bringen ein neues Studioalbum heraus. Es ist eine Rückkehr zu ihren Anfängen.

06.10.2016
Kultur Herzrasen – Die Fußball-Lovestory - Wenn Romeo seine Julia beim Fußball trifft...

Der Fußball schreibt seine eigenen Gesetze: Das gilt auf dem Platz, das gilt auf der Tribüne und das gilt in der Liebe. Bernd Pohlenz ist tief in die Fanwelt von Borussia Dortmund und Bayern München eingestiegen und hat das scheinbar Unmögliche möglich gemacht.

06.10.2016
Kultur Beliebt im TV und auf der Bühne - Schauspieler Hans Korte ist tot

Der Schauspieler Hans Korte ist tot. Er starb bereits am 25. September im Alter von 87 Jahren. Auch die Beerdigung hat bereits stattgefunden.

05.10.2016