Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur Toten Hosen treten bei Anti-Pegida-Demo auf
Nachrichten Kultur Toten Hosen treten bei Anti-Pegida-Demo auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 27.03.2017
Eine Riesen-Überraschung: Die Toten Hosen sind am auf dem Neumarkt in Dresden aufgetreten.  Quelle: dpa
Dresden

 Die Düsseldorfer fuhren am Montagabend versteckt auf einem Lastwagen vor der Frauenkirche vor. Ziel der Aktion sei es, dem unermüdlichen Einsatz der Pegida-Gegner Respekt zu zollen, sagte Sänger Campino der Deutschen Presse-Agentur.

„Im Grunde macht dieses Häufchen von Kämpfern den Job aller demokratisch gesinnten Leute in der gesamten Republik, und kaum einer beachtet das.“

Die Toten Hosen haben Anti-Pegida-Demonstranten in Dresden mit einem Konzert überrascht.

Gegen die wöchentlichen Pegida-Kundgebungen gehen in Dresden regelmäßig etwa 100 bis 200 Menschen auf die Straße.

Nach einigen Liedern setzte sich der Wagen zusammen mit mehreren hundert begeisterten Demonstranten bei bestem Wetter in Bewegung, berichtete die Dresdner Neueste Nachtrichten. Der Konvoi stoppte unter anderem auch auf dem Altmarkt, auf dem auch die islamfeindliche Demonstration von Pegida abgehalten wurde.

Unter den Augen der Pegida-Demonstranten ging das Konzert mit bekannten Liedern der Hosen gegen Rechts weiter, so die DNN. Neben den eigenen Songs spielten die Punker auch den bekannten Ärzte-Song „Schrei nach Liebe“.

Von RND/dpa