Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Das sind die beliebtesten Songs 2016
Nachrichten Medien Das sind die beliebtesten Songs 2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 07.12.2016
Die Absoluten Beginner (oben, v.l.), Drake, Rihanna und Justin Bieber gehören bei Spotify und iTunes zu den meistgehörten Künstlern 2016. Quelle: dpa
Hannover

Rund 20 Millionen Menschen hören in Deutschland Musik über Streamingdienste. Jetzt haben die beiden größten Anbieter ihre Jahrescharts veröffentlicht – bei ihrem allerliebsten Lieblingssong sind sich die Nutzer von Spotify und iTunes einig. Welche Songs und Alben die Deutschen in diesem Jahr am häufigsten bei iTunes und Spotify gehört haben, lesen Sie hier.

Spotify

Platz fünf: Mike Posner – „I Took A Pill In Ibiza“

Platz vier: Twenty One Pilots – „Stressed Out“

Platz drei: The Chainsmokers – „Don’t Let Me Down“

Platz zwei: Alan Walker – „Faded“

Platz eins: Drake – „One Dance“

iTunes

Platz fünf: Stereoact –„Die immer lacht (ft. Kerstin Ott)“

Platz vier: Kungs – „This Girl“

Platz drei: Sia (feat. Sean Paul) – „Cheap Thrills“

Platz zwei: Imany – „Don’t be so shy (Filatov & Karas Remix)“

Platz eins: Alan Walker – „Faded“

Diese Alben streamten die Deutschen am häufigsten

Spotify

  • Justin Bieber – „Purpose“
  • Drake – „Views“
  • Twenty One Pilots – „Blurryface“
  • Major Lazer – „Peace Is The Mission: Extendend“
  • Rihanna – „ANTI“

Apple

  • Beginner „Advanced Chemistry
  • Udo Lindenberg – „Stärker als die Zeit (Deluxe Version)“
  • Drake – „Views“
  • Adele – „25“
  • AnnenMayKantereit – „Alles nix konkretes“

Von RND/are/fw

Privatfernsehen als „Privat-Fernsehen“: Ein Buch über das Phänomen Reality-TV, das vermeintlich authentische Einblicke ins wahre Leben gibt.

06.12.2016

Nach dem Sexualmord in Freiburg stand die Redaktion der „Tagesschau“ in der Kritik, weil sie über den Fall zunächst nicht berichtete. Die ARD reagiert und führt einen Qualitätsmanager ein – er soll die Journalisten unterstützen.

06.12.2016
Medien Facebook, Twitter, Youtube - Drei Internet-Riesen bekämpfen den Terror

Die drei Internetgiganten Facebook, Twitter und Youtube entwickeln eine gemeinsame Strategie im Kampf gegen den Terror. Eine gemeinsame Datenbank soll ungewollte Propaganda verhindern.

06.12.2016