Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Das spanische Google News geht vom Netz
Nachrichten Medien Das spanische Google News geht vom Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 11.12.2014
Das spanische Google News gibt es ab sofort nicht mehr.  Quelle: Boris Roessler/dpa

Wie hoch sie sind, dafür ist wiederum Google ein guter Gradmesser. Aber nicht mehr lange.

Am Donnerstagmorgen gab Richard Gingras, Chef von Google News, in einem Blogeintrag bekannt: „Leider werden wir Google Noticias in Spanien schließen müssen.“ Eine Bombe. Google hatte schon in anderen Ländern, in Deutschland, in Frankreich, in Belgien, Ärger mit dem Gesetzgeber gehabt, der auf die eine oder andere Weise die Rechte der Nachrichtenproduzenten schützen wollte. Doch nirgendwo steigerte sich der Ärger bisher so weit, dass der Nachrichtensammler und -verteiler Google News beleidigt seine Sachen packte und den ganzen Laden dicht machte. Der spanische Dienst Google Noticias wird zum 16. Dezember vom Netz genommen. Wenn nicht noch ganz schnell etwas passieren sollte.

Das spanische Parlament beschloss Ende Oktober ein neues Urheberrechtsgesetz, das am 1. Januar in Kraft treten soll. Damit werden den Verlagen Entgelte auch für die Veröffentlichung minimaler Textschnipsel zugebilligt. Selbst wenn eine Zeitung nichts dagegen hätte, dass ihre Nachrichten mit einem kleinen Textauszug bei Google News oder anderen Portalen erscheinen, wäre sie nach dem Gesetzestext dazu verpflichtet, dafür eine Gebühr zu erheben. Unter solchen Bedingungen will Google News auf seine Nachrichtensammelei lieber ganz verzichten.

Möglicherweise wird sich noch alles als großes Missverständnis herausstellen. José Ignacio Wert, der fürs Urheberrecht zuständige Bildungsminister, sagte am Donnerstagmittag, Google möge doch erst einmal die Ausführungsbestimmungen des neuen Gesetzes abwarten. Wenn die betroffenen Medien meinten, dass ihnen ohne Google News die Besucher davonliefen, könnten sie ja mit dem Konzern in Verhandlungen treten und über „die Bedingungen, die sie für angemessen halten“, reden.

Martin Dahms

Die monatliche NDR-Talkshow aus Hannover hat einen neuen Namen: Nach dem Einstieg von Alexander Bommes als neuer Talkpartner von Bettina Tietjen wird die Sendung künftig „Bettina und Bommes“ heißen. Die erste Ausgabegeht am Freitag, 6. Februar 2015, um 22 Uhr über die Bühne – live im NDR Fernsehen.

Imre Grimm 11.12.2014
Medien Per Drohne über Island - Ein Video mit dem Wow-Effekt

Drohnen kommen nicht nur zur Überwachung zum Einsatz, sie sind auch ein beliebtes Werkzeug für Fotografen und Filmemacher. Was dabei herauskommen kann, zeigt ein beeindruckendes Video YouTube-Video.

11.12.2014

Die Bundesländer haben sich auf einen neuen ZDF-Staatsvertrag geeinigt, mit dem der Einfluss von Staat und Politik auf den Sender eingedämmt werden soll. 

11.12.2014