Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Dem ZDF kommt das „Traumschiff“ abhanden
Nachrichten Medien Dem ZDF kommt das „Traumschiff“ abhanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 09.12.2014
Weltreise abgesagt: Das „Traumschiff“. Quelle: Angelika Warmuth

Die Weltreise wurde abgesagt, und für die 40 an Bord verbliebenen Seeleute sind die Gehälter nur noch bis zum 1. Januar gesichert. Beim ZDF wachsen daher die Sorgen: Was wird jetzt aus einer der beliebtesten Serien der Deutschen?

Traumschiff“-Erfinder und Produzent Wolfgang Rademann wird vermutlich für die 74. Folge der Serie auf die „Deutschland“ verzichten müssen. Das ZDF denkt über einen Plan B nach und sucht ein neues Schiff. Doch die Reedereien reagieren mit wenig Begeisterung. „Für uns ist das ,Traumschiff’ absolut kein Thema“, heißt es bei Aida Cruises in Rostock, dem mit zehn Schiffen derzeit größten Anbieter von Seereisen in Deutschland. Auch der Bonner Veranstalter Phoenix Kreuzfahrten ist zurückhaltend. „Es gab eine Anfrage. Ob so eine Sendung aber zu uns passt, müsste geprüft werden. Aktuell gibt es keine Pläne“, sagte eine Sprecherin.

„So eine Sendung im Fernsehen zur besten Sendezeit hätte natürlich einen enormen Werbewert“, findet zwar Ingo Thiel, Sprecher der britischen Reederei Cunard. Konkrete Gespräche über einen Dreh auf der „Queen Mary“ kann er aber nicht bestätigen. „Wir sind ein internationales Produkt, da wäre ein rein deutsches Format nicht so gut, zumal die Dreharbeiten ja auch die Nutzung des Schiffes durch unsere Passagiere einschränken würden.“ Er spricht damit einen wesentlichen Grund an, der die Reedereien zögern lässt: Das ZDF nimmt für die Dreharbeiten rund 40 Kabinen in Anspruch - Kapazitäten, die auf den Reisen nicht für zahlende Gäste zur Verfügung stehen.

Dem Weihnachtsfrieden in den deutschen Wohnzimmern allerdings müssen die aktuellen Probleme nicht im Weg stehen: Die beiden „Traumschiff“-Ausgaben zum Jahresende sind im Kasten. Sie wurden, wie seit 1981 üblich, bereits zum Jahresanfang gedreht. Am zweiten Weihnachtstag geht es nach Mauritius, mit Alexander Held, Harald Krassnitzer, Gesine Cukrowski und ähnlich hochkarätigen Schauspielern an Bord. Zu Neujahr ist dann, in Folge 73, Kanada das Ziel.

Von Frank Behling

Medien Tweets auf Türkisch, Englisch und Deutsch - Berliner Polizei twittert wieder

Im Juni twitterte die Berliner Polizei alle Notrufeinsätze in 24 Stunden. Nun geht die Online-Aktion in die zweite Runde - und wendet sich auch an Besucher aus dem Ausland. 

09.12.2014

Der Bodensee-„Tatort“ mit der Schauspielerin Eva Mattes als Hauptkommissarin Klara Blum und Sebastian Bezzel als Hauptkommissar Kai Perlmann endet im Jahr 2016.

09.12.2014

Neuer Rückschlag für Uber: Ein Gericht in Den Haag hat die Taxi-App in den Niederlanden verboten. Die Fahrer hätten keine Lizenz, lautet die Begründung. Auch in Deutschland machen zahlreiche Klagen dem US-Unternehmen zu schaffen.

08.12.2014