Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Deutscher Anwalt legt Erdogan-Mandat nieder

Fall Böhmermann Deutscher Anwalt legt Erdogan-Mandat nieder

Michael-Hubertus von Sprenger, deutscher Anwalt des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, legt sein Mandat im Fall Böhmermann nieder. Grund: die Nazi-Vergleiche Erdogans in den vergangenen Wochen.

Voriger Artikel
Rundfunkgebühren werden steigen
Nächster Artikel
Maaßen fürchtet Wahlbeeinflussung aus dem Kreml

Schluss mit Erdogan: Rechtsanwalt Michael-Hubertus von Sprenger.

Quelle: dpa

Hamburg. Das berichtet das Medienportal „Meedia“. Danach sei von Sprenger von den Verbal-Injurien des türkischen Präsidenten „persönlich betroffen“, da sein Vater während der Nazizeit als Politischer Häftling im Gefängnis gesessen habe. Erdogan muss sich nun für den Fortgang seines Rechtsstreits mit Jan Böhmermann einen neuen Anwalt suchen. Gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg, das ein faktisches Verbot des Böhmermannschen Schmähgedichts auf Erdogan nach sich gezogen hatte, hatten der Satiriker und sein Anwalt Christian Schertz eine Revision vor dem Oberlandesgericht aufgekündigt.

Von RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Medien