Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Fast 10 Millionen sehen letzten Tatort 2014
Nachrichten Medien Fast 10 Millionen sehen letzten Tatort 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 29.12.2014
Die Schauspieler Udo Wachtveitl (l.) und Miroslav Nemec ermitteln im „Tatort“ in München. Ihr Krimi war am Sonntag Quotensieger. Quelle: dpa (Archiv)
Berlin

Sonntagskrimi wieder ganz vorne: Im Schnitt 9,71 Millionen haben den letzten „Tatort“ des Jahres gesehen. Das war ein Marktanteil von 27,4 Prozent für die Münchner Folge „Das verkaufte Lächeln“ ab 20.15 Uhr in der ARD, der die 36. „Tatort“-Erstausstrahlung 2014 war. Jetzt geht es erst mit dem Neujahrs-„Tatort“ am 1. Januar aus Weimar weiter.

Der ZDF-Film „Katie Fforde: Martha tanzt“ kam am Sonntag zur besten Sendezeit auf Platz zwei - mit 4,38 Millionen Zuschauern (12,4 Prozent). Zwei Tage zuvor, am zweiten Weihnachtsfeiertag, hatte das ZDF-„Traumschiff“ mit etwa 6,8 Millionen Zuschauern den ARD-„Tatort“ aus Saarbrücken („Weihnachtsgeld“) besiegt, der nur auf etwa 6,5 Millionen gekommen war.

RTL und ProSieben lieferten sich am Sonntag ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den dritten Platz. Der RTL-Animationsfilm „Die Hüter des Lichts“ kam auf 3,12 Millionen (9,0 Prozent). Der ProSieben Actionthriller „Wer ist Hanna?“ lockte 3,11 Millionen (9,2 Prozent) an.

Die Sat.1-Krimiserie „Navy CIS“ erreichte mit ihren drei Episoden 1,91 Millionen (5,5 Prozent), 2,30 Millionen (6,7 Prozent) sowie 2,05 Millionen (7,7 Prozent) Zuschauer. Für die Vox-Stylingshow „Promi Shopping Queen“ konnten sich 1,35 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent) erwärmen. Den Science-Fiction-Film „2012 - Das Jahr, in dem die Erde gefriert“ auf RTL II sahen 1,09 Millionen (3,1 Prozent).

Das wegen des windigen Winterwetters abgebrochene Vierschanzentournee-Auftaktspringen in Oberstdorf kam am Sonntag im Ersten ab 18.00 Uhr auf 5,35 Millionen Zuschauer.

In der Jahresbilanz der Marktanteile liegt das ZDF mit 13,3 Prozent auf dem ersten Platz. Die ARD folgt mit 12,5 Prozent auf Rang zwei vor dem privaten Marktführer RTL mit 10,3 Prozent. Sat.1 kommt auf 8,1 Prozent, ProSieben auf 5,5 Prozent, Vox auf 5,2 Prozent, RTL II auf 3,9 Prozent, Kabel eins auf 3,8 Prozent und Super RTL auf 1,7 Prozent.

dpa

In Anspielung auf die islamfeindliche Bewegung Pegida ("Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") verspotten Twitterer und Nutzer anderer sozialer Medien zurzeit die Überfremdungsangst - und zwar anhand des Wintereinbruchs und mit dem Hashtag #schneegida.

29.12.2014
Medien „Der Medicus" als bildgewaltiger Zweiteiler - Ärzte ohne Grenzen

Die ARD zeigt den „Medicus“ als extralangen Fernseh-Zweiteiler mit neuen Szenen. Aber hält die Verfilmung von Noah Gordons Roman, was sie verspricht?

28.12.2014

Sicherheitsexperten haben gleich mehrere Lücken im Mobilfunknetz entdeckt. Damit können von jedem Ort der Welt aus Anrufe abgehört und umgeleitet werden. Deutsche Mobilfunker stopften die Lücke bereits.

28.12.2014